Wir schauen hin – keine Chance für sexualisierte Gewalt
Kinderschutzprojekt
Haus Rheinland-Pfalz in Oberjoch / Allgäu
Qualifizierungsangebote
Sport im Ganztag
SEI EIN ROCSTAR 🎸
Heavy Metal für eine monatliche Komplettrate von nur 289,- €*.

LSB-Nachrichten

  • Der Sport erreicht mehr als die Politik Open or Close
    Eindrucksvolle Multi-Kulti-Show beim Deutsch-Französischen Tag in Mainz / Capoeira-Vorführungen begeistern das Publikum / „Weg vom Rechtsdenken, hin zur Freiheit“

    Die jungen Sportler überzeugten beim Deutsch-Französischen Tag in Mainz unter anderem durch ihr Improvisationsgeschick. Foto: R. ThiemWie bekommt man 35 Sportler aus vier Ländern und drei Sportarten unter einen Hut? Ganz einfach: Man lässt sie zusammen Capoeira tanzen. Das eindrucksvolle Ergebnis präsentierten tschechische Judoka, polnische Tänzerinnen sowie Capoeira-Sportler aus Burgund-Franche-Comté und Rheinland-Pfalz beim Deutsch-Französischen Tag in Mainz.

    Weiterlesen
  • „Sterne des Sports“ in Gold 2018: SV Grün Weiß Müden belegt Platz vier bei Preisverleihung in Berlin Open or Close
    Mit Initiative „Alt-Fußballer auf Spuren des Dreißigjährigen Krieges” unter den Besten in Deutschland / Auszeichnung für die Moselaner aus dem Landkreis Cochem-Zell ist verbunden mit 1.000 Euro

    Toller Erfolg: Mit der Initiative „Alt-Fußballer auf Spuren des Dreißigjährigen Krieges“ belegte der SV Grün-Weiß Müden bei der Verleihung der „Sterne des Sports“ in Gold den vierten Platz. Foto: © BVR / DOSB / picture allianceBundespräsident Frank Walter Steinmeier hat am Dienstag in Berlin den SV Grün Weiß Müden für sein besonderes gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Mit der Initiative „Alt-Fußballer auf Spuren des Dreißigjährigen Krieges“ belegte der Verein aus Rheinland-Pfalz bei der Verleihung der „Sterne des Sports“ in Gold den vierten Platz. Die Auszeichnung ist verbunden mit einer Geldprämie von 1.000 Euro. Zuvor hatte sich der Klub in zwei Jury-Runden auf lokaler und regionaler Ebene durchgesetzt und damit für das große Finale in Berlin qualifiziert. Gewinner des „Großen Stern des Sports“ in Gold wurde der TSV 1848 Erlangen aus Bayern, Platz zwei belegte die Wassersportinitiative SAIL UNITED aus Lübeck, Dritter wurde die Turnerschaft 1882 Klein-Krotzenburg aus Hessen. Die Auszeichnung im wichtigsten deutschen Vereinswettbewerb im Breitensport ist mit 10.000 Euro dotiert, für Platz zwei gibt es 7.500 Euro, für Rang drei 5.000 Euro.

    Weiterlesen
  • Bewegte Köpfe denken schneller – geht weiter Open or Close

    Nach dem erfolgreichen Verlauf der Initiative zur Bewegungsförderung an Grundschulen im vergangenen Jahr gibt es 2019 eine Fortsetzung.

    Zusätzlich zu den bereits mit Bewegungsmaterial unterstützten 223 Ganztagsschulkooperationen besteht nun die Möglichkeit Schulsportfeste von Grundschulen, die unter das Motto „Bewegte Köpfe denken schneller“ gestellt werden, zu fördern. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass mindestens ein Sportverein in die Veranstaltung eingebunden ist. Weitere Infos zu der Förderung von Schulsportfesten erhalten Sie hier.

    Weiterlesen
  • „Rettet die Bäder!“: LSB unterstützt Online-Petition der DLRG Open or Close
    AG Schwimmen des Landessportbundes will schleichendes Sterben von Schwimmbädern stoppen / Schon mehr als 20.000 Unterstützer der Kampagne

    Allein in Rheinland-Pfalz mussten seit dem Jahr 2000 insgesamt 43 Bäder dauerhaft geschlossen werden. Dieses schleichende Bädersterben muss endlich beendet werden – da sind sich DLRG und LSB einig. Foto: LSB/iStockDie AG Schwimmen des Landessportbundes Rheinland-Pfalz (LSB) steht voll und ganz hinter der Kampagne „Rettet die Bäder!“ der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Einer entsprechenden Online-Petition haben sich aktuell gut 20.000 Unterstützende angeschlossen. Der LSB ruft auch alle rheinland-pfälzischen Sportler auf, sich an der Aktion zu beteiligen und die Petition unter www.openpetition.de/petition/online/rettet-die-baeder-schwimmbadschliessungen-stoppen zu unterstützen.

    Weiterlesen
  • Kinderturnfest „Turnkids erkunden die Welt“: 1.000 Jungen und Mädchen erobern Gau-Odernheim Open or Close
    Rheinhessische 4.000-Einwohner-Gemeinde ist von 31. Mai bis 2. Juni Gastgeberin von großer Breitensportveranstaltung / Erwartet werden bis zu 10.000 Sportbegeisterte

    Besiegelten ihre Zusammenarbeit, um gemeinsam ein erfolgreiches Kinderturnfest auf die Beine zu stellen (v.l.): Corby Maar-McLaughlin, Vorsitzende des Turngau Alzey, Gerhard Zibell, Vorsitzender des TSV 1881 Gau-Odernheim, RhTB-Präsident Detlef Mann, Steffen Unger, Verbandsbürgermeister der VG Alzey-Land, Heiner Illing, Gau-Odernheims Ortsbürgermeister, Daniela Metz, Mitarbeiterin der Kreisverwaltung des Landkreises Alzey-Worms sowie Stefan Janosch, Mitarbeiter der VG Alzey-Land. Foto: RhTB/C. PartenheimerGau-Odernheim ist vom 31. Mai bis 2. Juni 2019 Gastgeber des Kinderturnfestes (KTF) „Turnkids erkunden die Welt“. Dies besiegelten am 15. Januar 2019 Gau-Odernheims Ortsbürgermeister Heiner Illing, VG-Bürgermeister der Verbandsgemeinde Alzey-Land, Steffen Unger, Gerhard Zibell, Vorsitzender des TSV 1881 Gau-Odernheim, die Turngau-Vorsitzende des Turngau Alzeys, Corby Maar-McLaughlin, Daniela Metz von der Kreisverwaltung Alzey-Worms und Detlef Mann, Präsident des Rheinhessischen Turnerbundes (RhTB), bei der Vertragsunterzeichnung im Ratssaal der Gemeinde. Zur dieser landesweit größten Breitensportveranstaltung werden bis zu 1.000 teilnehmende Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren erwartet. Viele Mitmachangebote, Shows und Wettkämpfe stehen für die jungen Turner, für Besucher und Gäste, die aus ganz Rheinhessen und den angrenzenden Bundesländern anreisen werden, auf dem Programm.

    Weiterlesen
  • LSB lädt zum Deutsch-Französischer Tag am 19. Januar in Mainz Open or Close
    Bei der 16. Auflage der Veranstaltung treffen sich junge „Capoeiristas“ zu gemeinsamer Vorführung im Erbacher Hof / Neben sportlicher Begegnung steht kultureller Austausch im Fokus

    Capoeira ist eine brasilianische Kampfkunst bzw. ein Kampftanz, dessen Ursprung auf den afrikanischen NíGolo („Zebratanz“) zurückgeführt wird während der Kolonialzeit in Brasilien von aus Afrika verschleppten Sklaven weiterentwickelt wurde. Neben der sportlichen Begegnung steht auch der kulturelle Austausch im Fokus. Foto: LSB-ArchivDer Landessportbund lädt ein zum Deutsch-Französischen Tag am Samstag, 19. Januar 2019, 15 bis 17 Uhr, im Erbacher Hof (Grebenstraße 24, 55116 Mainz). Bereits zum 16. Mal findet der Deutsch-Französische Tag statt, den LSB und Haus Burgund in Zusammenarbeit mit Landtag, Staatskanzlei Rheinland-Pfalz und Association Européenne des Sports Bourgogne-Franche-Comté veranstalten. Sinn und Zweck der Veranstaltung ist es, junge Sportler aus den Partnerregionen des Vierer-Netzwerkes Rheinland-Pfalz, Burgund, Mittelböhmen und Oppeln zusammenzubringen. In diesem Jahr treffen sich junge „Capoeiristas“ in Mainz, um eine gemeinsame Vorführung zu geben. Capoeira ist eine brasilianische Kampfkunst bzw. ein Kampftanz, dessen Ursprung auf den afrikanischen N´Golo („Zebratanz“) zurückgeführt wird während der Kolonialzeit in Brasilien von aus Afrika verschleppten Sklaven weiterentwickelt wurde. Neben der sportlichen Begegnung steht auch der kulturelle Austausch im Fokus. So wird die europäische Idee eines grenzüberschreiten Miteinanders in den Alltag der Menschen gebracht.

    Weiterlesen
  • DOSB-Zertifikatsausbildung zum „Trainer im Nachwuchsleistungssport“ 2019/2020 Open or Close
    Beginn: Juli 2019 / Dauer: ein Jahr / Bewerbungsschluss: 7. April

    Wer als Sportler mal groß herauskommen will, braucht regelmäßiges Training unter fachkundiger Anleitung qualifizierter Übungsleiter. Unser Foto zeigt den Talentschmied Laurent Schmidt vom Judoclub Kim Chi Mainz. Foto: LSB-Archiv/M. HeinzeDie gesellschaftlichen Erwartungen und Anforderungen an Trainer im Nachwuchsleistungssport steigen bereits seit vielen Jahren. Wünsche nach einer neuen, zusätzlichen Form für die Qualifizierung von Trainern im Nachwuchsleistungssport wurden an die Trainerakademie Köln des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) herangetragen. Die Trainerakademie hat nun im Auftrag des DOSB einen Ausbildungsgang speziell für Trainer im Nachwuchsleistungssport entwickelt. Die Ausschreibung für die 2. Ausbildung für Trainer im Nachwuchsleistungssport an der Kölner Trainerakademie (Guts-Muths-Weg 1, 50933 Köln) befindet sich hier. Die Ausbildung beginnt im Juli 2019 und dauert ein Jahr. Bewerbungsschluss ist Sonntag, 7. April 2019.

    Weiterlesen
  • Sportpartnerschaftsbörse lockt von 22. bis 24. März nach Dijon Open or Close
    Interessierte Sportvereine und -verbände können sich ab sofort beim LSB anmelden / Voraussetzung: Interesse an Kontakten mit französischen bzw. ungarischen Partnern

    In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) findet von Freitag, 22. März, bis Sonntag, 24. März, eine internationale Partnerschaftsbörse in Dijon statt. Durch ein persönliches Kennenlernen der Partner sowie der Möglichkeit, Sportbegegnungen untereinander zu vereinbaren, sollen die Weichen für eine erfolgreiche internationale Zusammenarbeit gestellt werden. Zudem wird über die finanziellen Fördermöglichkeiten des DFJW informiert. Sportverbände/Vereine, die Interesse an Kontakten mit französischen bzw. ungarischen Partnervereinen/Verbänden haben, können sich im Referat Internationale Fragen melden. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Partnerschaftsbörse beginnt am Freitag, 22. März, 18 Uhr (Abfahrt in Mainz: 11 Uhr) und endet am Sonntag, 24. März, 9 Uhr.

    Weiterlesen
  • LSB-Jahresprogramm 2019 erschienen Open or Close
    Seminarangebote und Veranstaltungen des rheinland-pfälzischen Sports auf 52 Seiten / Kostenlose Bestellung unter w [PUNKT] manns [AT] lsb-rlp [PUNKT] de

    Sport macht fit und hält gesund, er vermittelt Lebensfreude und Freundschaften, er bildet und erzieht, stärkt und integriert. Das Jahresprogramm 2019 – eine Co-Produktion des LSB mit der Stiftung Sporthilfe, dem Bildungswerk, den Fachverbänden sowie den Sportbünden Rheinhessen, Pfalz und Rheinland – richtet sich mit ausgewählten Veranstaltungen besonders an die, die sich ehrenamtlich im Sport engagieren, sich bestens auf ihre verantwortungsvolle Tätigkeit vorbereiten, an Übungsleiter, Vereinsmanager und viele weitere Helfer. Sie sind es, die mit ihrer Arbeit den Sport nicht nur als Gemeinschaft zusammenhalten, sondern auch seinen Mehrwert ausmachen.

    Weiterlesen
  • Landessportlerwahl 2018: Miriam Welte, Mathias Mester und GSV Neuwied machen das Rennen Open or Close
    Bahnradsprinterin gewinnt zum dritten Mal in Folge / Bei Männern und Teams Behindertensportler vorne / Nachwuchspreis an Wagner und Pröpster / Udo Hussong Trainer des Jahres

    Siegerlächeln: Urs Breitenberger (GSV Neuwied/Team des Jahres), Mathias Mester (1. FC Kaiserslautern/Sportler des Jahres), Alessa-Catriona Pröpster (RSC Ludwigshafen/Nachwuchssportlerin des Jahres), Manuel Wagner (USC Mainz/Nachwuchssportler des Jahres) und Udo Hussong (Trainer des Jahres). Es fehlen die Sportlerin des Jahres, Miriam Welte vom 1. FC Kaiserslautern (Trainingslager in Südafrika) sowie aus gesundheitlichen Gründen Hans Tödter vom GSV Neuwied. Foto: LSB/Bernd EßlingMiriam Welte bei den Frauen, Mathias Mester bei den Männern und der Gehörlosen-Sportverein Neuwied bei den Teams heißen die Gewinner der 2018er Landessportlerwahl des LSB. Die Ehrung fand mit 200 Freunden, Familienangehörigen und Wegbegleitern der Athleten am Sonntagabend im Landesfunkhaus des SWR in Mainz statt. In der Sendung „Flutlicht“ wurden die Gewinner der Öffentlichkeit vorgestellt.

    Weiterlesen