Praxistag Inklusion im Sport
21.Okt. 2017, 10.00 – 16.30 Uhr
Fortbildungsseminar - „Fit für die Vielfalt“
Haus Rheinland-Pfalz in Oberjoch / Allgäu
vereinsleben.de sucht den Verein des Monats
Preise im Gesamtwert von 135.000 Euro warten auf die Gewinner
LUST AUF ALLES!
Ford Kuga 2x4 1.5 l EcoBoost, 110 kW (150 PS) ab mtl. 299,-€*

LSB-Nachrichten

  • Grenzüberschreitende Kooperation im Sport wird ausgeweitet Open or Close
    Eurosportpool trifft „Grand Est“ im Regionalrat in Straßburg / Fusion hat wichtige Auswirkungen

    Trafen sich in Straßburg (v.l.): Jean-Paul Omeyer (Präsident der Sportkommission des Regionalrats Grand-Est), Frank Wagner (Präsident des Eurosportpools), Philippe Richert (Präsident der Region Grand Est), Kurt Rathmes (Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens und Vize-Präsident des Eurosportpools) sowie Daniel Mouret (LSB-Referent für Internationale Fragen). Foto: EurosportpoolDie damalige französische Region Lothringen gehört zu den Gründungsmitgliedern des Eurosportpools, der am 16. November 1996 in Trier offiziell aus der Taufe gehoben wurde. Seit der Neugestaltung der Regionen in Frankreich am 1. Januar 2016 bildet Lothringen zusammen mit den anderen vorherigen Regionen Elsaß und Champagne-Ardennes die neue Region „Grand Est“ mit Sitz in Straßburg. Diese Fusion hat mithin eine wichtige Auswirkung auf die Zusammensetzung und die Arbeit des Eurosportpools. Im Rahmen eines Gesprächs mit dem Präsidenten von „Grand Est“, Philippe Richert, betonten die drei Vertreter des Eurosportpool die Bedeutung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Sport mit Luxemburg, der Wallonie in Belgien, der Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens sowie mit dem Saarland, Rheinland-Pfalz und nun mit dem „Grand Est“. Somit deckt der Europortpool ein noch größeres Gebiets ab.

    Weiterlesen
  • Online-Voting zum Juniorsportler des Jahres 2017 Open or Close
    Erstmals wählen Sportbegeisterte aus fünf Nachwuchs-Talenten ihren Favoriten / Auch Zehnkämpfer Niklas Kaul vom USC Mainz zählt zu den Nominierten

    Nominiert zum Juniorsportler des Jahres 2017: Noch bis zum 8. Oktober kann für den Zehnkämpfer Niklas Kaul vom USC Mainz abgestimmt werden. Foto: M. HeinzeZusammen mit der Deutschen Post sucht die Deutsche Sporthilfe den Juniorsportler des Jahres 2017. Erstmals kann jeder Sportinteressierte noch bis zum 8. Oktober auf www.juniorsportler-des-jahres.de aus fünf Top-Talenten seinen Favoriten wählen – und mit etwas Glück eine A-Klasse PEAK Edition von Mercedes-Benz, zwei VIP-Tickets inklusive einer Renntaxifahrt für ein DTM Rennen 2018 nach Wahl oder zwei Tickets für das DFB-Länderspiel am 14. November in Köln gewinnen.

    Weiterlesen
  • Sportmeile, Fitnessparcours und spannende Stadtwette am 2./3. Oktober am Mainzer Rheinufer Open or Close
    Auch der rheinland-pfälzische Sport ist bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit am Start

    Bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit am Montag, 2. Oktober, und Dienstag, 3. Oktober, in der Mainzer City wird auch der rheinland-pfälzische Sport – vertreten durch den Landessportbund sowie den Sportbund Rheinhessen - mit einer Sportmeile inklusive Fitnessparcours am Start sein.

    Weiterlesen
  • Deutscher Engagementpreis: Jetzt über Publikumspreis abstimmen! Open or Close

    Zeige Anerkennung für freiwilliges Engagement! Noch bis zum 20. Oktober sind alle Bürger eingeladen, unter www.deutscher-engagementpreis.de für ihre Favoriten abzustimmen. Aus Rheinland-Pfalz sind 47 Personen und Projekte im Rennen um den Dachpreis für freiwilliges Engagement. Darunter auch vier Nominierte aus dem Sport, die damit die Chance haben, die bundesweit begehrte Auszeichnung und damit 10.000 Euro für die Weiterführung ihres Engagements zu erhalten. Außerdem gewinnen die ersten 50 Plätze der Abstimmung die Teilnahme an einer kostenfreien Weiterbildung.

    Weiterlesen
  • Fit für die Vielfalt Open or Close

    Für das Zusammenleben mit anderen Menschen bedeutet Vielfalt vor allem eins: Chancen. Wir alle haben unterschiedliche Merkmale, Fähigkeiten, Erfahrungen. Und darin steckt ein enormes Potenzial – vor allem im und für den Sport. Das Bildungsprogramm „Fit für die Vielfalt“ verknüpft theoretische Hintergründe mit praktischen Übungen und ermöglicht den Teilnehmern die oft überraschende Reflexion ihres eigenen Verhaltens. So unterstützt es die tägliche Arbeit ganz unterschiedlicher Teilnehmergruppen.

    Weiterlesen
  • „Es sind zu wenig Landesmittel im System“ Open or Close
    LSB-Infotag „Sportstättenförderung in Rheinland-Pfalz“ in Alzey stößt auf großes Interesse

    Die Protagonisten des LSB-Infotags in Alzey (v.l.): Dieter Krieger (LSB-Vizepräsident), Thomas Schramm (Sportbund Pfalz), Angelika Speicher (Innenministerium RLP), Andreas Klages (DOSB), Joachim Friedsam (Sportbund Rheinhessen), Prof. Dr. Gunnar Schwarting (Vorsitzender LSB-AK Sport und Kommune) und Stefan Henn (ISE). Foto: M. HeinzeIn Deutschland werden die Sportstätten auf Verschleiß gefahren. Und Rheinland-Pfalz bildet da keine Ausnahme. Das betonte Andreas Klages, Ressortleiter Sportstätten beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), beim Infotag unter dem Motto „Sportstättenförderung in Rheinland-Pfalz – Möglichkeiten und Verfahren“, zu dem der Landessportbund in Kooperation mit dem Institut für Sportstättenentwicklung (ISE), dem Landkreistag, dem Gemeinde- und Städtebund und dem Städtetag Rheinland-Pfalz in die Kreisverwaltung Alzey-Worms nach Alzey geladen hatte.

    Weiterlesen
  • Ministerpräsidentin Malu Dreyer begeistert vom Engagement des rheinland-pfälzischen Sports Open or Close
    14. landesweiter Ehrenamtstag in Ingelheim / LSB-Bildungskampagne kommt gut an

    Begeistert vom Engagement des Sports im Land: Ministerpräsidentin Malu Dreyer (2.v.r. neben LSB-Vizepräsidentin Petra Regelin, SBRHH-Vizepräsident Wolfgang Bärnwick und SBRHH-Geschäftsführer Joachim Friedsam). Foto: LSBMit einem großen Sportzelt war der rheinland-pfälzische Sport beim 14. landesweiten Ehrenamtstag der Staatskanzlei in Ingelheim vertreten. Landessportbund, Sportbund Rheinhessen und die TG 1847 Nieder-Ingelheim präsentierten ihre mannigfaltigen Angebote – und erhielten viel Aufmerksamkeit. Besonders gut kamen dabei die Bildungskampagne des rheinland-pfälzischen Sports unter dem Motto „Das habe ich beim Sport gelernt“ sowie die neue Ehrenamtskampagne des Sportbundes Rheinhessen („Deine Kraft fürs Ehrenamt“) an.

    Weiterlesen
  • Tipp für Vereine, Verbände und Familien: Die Sportschule des LSB in Oberjoch/Allgäu Open or Close

    Immer eine Reise wert: Das Allgäu mit dem Haus Rheinland-Pfalz in Oberjoch. Foto: LSBDie Sportschule des Landessportbundes Rheinland-Pfalz im bayerischen Oberjoch ist ein tolles und preiswertes Ziel für Vereine und Verbände oder Familien. Das Bergdorf Oberjoch liegt in den Allgäuer Alpen auf 1.200 Meter Höhe auf dem sonnigen Hochplateau des Jochpasses und eignet sich ideal als Ausgangspunkt für Wintersport-Aktivitäten wie Skifahren, Skilanglauf oder Snowboarden. Die Zimmer kosten je nach Alter der Besucher bzw. Ausstattung zwischen 36,50 und 41,50 Euro inkl. Halbpension und Kurtaxe.

    In den kommenden Wochen sind noch zu folgenden Zeiten Zimmer (mit Dusche/WC bzw. mit Etagen-Dusche/WC) frei:

    Weiterlesen
  • 12. Diskussionsforum "Integration durch Sport" Open or Close

    "Beim Sport gelernt!" Das Thema der aktuellen Bildungskampagne des Landessportbundes Rheinland-Pfalz beziehen wir auf die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund, mit Fluchterfahrung und von sozial benachteiligten Menschen im Sport.
    Die zahlreichen Facetten des organisierten Sports als Bildungsanbieter werden an diesem Abend durch Praxisbeispiele betrachtet, diskutiert und durch ein Impulsreferat verstärkt.

    Weiterlesen
  • WM-Silber für Ringer Denis Kudla Open or Close
    Der Olympia-Dritte von Rio unterliegt in Paris im Finale dem Türken Metehan Basar knapp

    Schenkten sich im Finale keinen Zentimeter: Denis Kudla (l.) und Metehan Basar. Foto: paDer Schifferstadter Ausnahme-Ringer Denis Kudla hat erneut für Furore gesorgt: Bei den Weltmeisterschaften in Paris sicherte sich der 22-Jährige, der in der DRB-Bundesliga in dieser Saison für den rheinhessischen Aufsteiger SV Alemannia Nackenheim auf die Matte steigt, die Silbermedaille. Der Olympia-Dritte von Rio verlor am 21. August im Palais Omnisport das Finale der Kategorie bis 85 Kilogramm knapp mit 1:2 gegen den Türken Metehan Basar.

    Weiterlesen