Freiwilligendienste im Sport
Haus Rheinland-Pfalz in Oberjoch / Allgäu

LSB-Nachrichten

  • Förderung: 1.000 Euro von der GlücksSpirale für DLRG Bad Sobernheim Open or Close
    Lotterie unterstützt das Winter-Jugend-Training der Lebensretter von der Nahe

    LSB-Vizepräsident Walter Desch (l.) und Wolfgang Scheib, Vorsitzender Sportkreis Bad Kreuznach (r.), übergeben Rajko Jachmann, Christian Ley, Benjamin Rauth, Lara Weber und Niklas Kaufmann (alle DLRG Bad Sobernheim; v.l.) den 1.000 Euro Scheck der GlücksSpirale. Foto: DLRG Bad SobernheimDie DLRG Bad Sobernheim erhält eine Sonderförderung von 1.000 Euro aus Mitteln der GlücksSpirale. Die Lebensretter von der Nahe werden so in die Lage versetzt ihr Winter-Jugend-Training besser zu erreichen. Fünf Gruppen fahren von September bis Mai jede Woche zum 20 Kilometer entfernten Lehrschwimmbecken in Hargesheim, in dem die Trainingseinheiten stattfinden. Hierbei entstehen dem Verein hohe Transportkosten, die über die unerwartete Unterstützung der GlücksSpirale, des Landessportbundes und der regionalen Sportbünde in Rheinland-Pfalz abgemildert werden können.

    Weiterlesen
  • Sportplakette des Bundespräsidenten für 24 Traditionsvereine Open or Close
    Bei Feierstunde in Mainz zeichnen Sportminister Roger Lewentz und der kommissarische LSB-Präsident Jochen Borchert zwei Dutzend „fantastische“ Klubs aus

    Stolze Vereinsvertreter und ein imposanter Wimpel: Ein Ausschnitt aus dem Abschlussbild bei der Feierstunde zur Verleihung der Sportplakette des Bundespräsidenten in Mainz. Foto: M. HeinzeSportminister Roger Lewentz hat am Mittwoch in Mainz gemeinsam mit Jochen Borchert, kommissarischer Präsident des Landessportbundes, die Sportplakette des Bundespräsidenten an 24 rheinland-pfälzische Traditionsvereine überreicht. „Seit 100 Jahren sind die geehrten Vereine ein Treffpunkt des Sports, des Austauschs und des Miteinanders“, sagte Lewentz bei der Verleihung mit 160 Vertretern aus Sport und Politik im Festsaal der Staatskanzlei. „Sie stiften Identität, sie fordern und fördern. Eine solche Lebensdauer ist nicht denkbar ohne das Engagement der Menschen, die über Generationen hinweg vor und auch hinter den Kulissen zu einem attraktiven Vereinsleben beitragen.“

    Weiterlesen
  • Ehrungen für Bundesfinalisten bei „Jugend trainiert für Olympia“ und „Jugend trainiert für Paralympics“ Open or Close
    Feierstunde in Andernach ist gespickt mit sportiven Darbietungen / „Ohne den Verein wären solche Erfolge nicht möglich“

    Die Vorführungen der Jungs und Mädels von „Own Risk“ aus bad Kreuznach sind immer ein Hingucker. Foto: LSBDie jährliche Ehrung für Schulmannschaften, die beim Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia bzw. Paralympics“ für Rheinland-Pfalz besonders erfolgreich am Start waren, ist liebgewordene Tradition. Auch im Jubiläumsjahr – JtfO wird 50 Jahre – gratulierten Bildungsministerium, Sparkassenverband, Landessportbund (LSB) und Unfallkasse Rheinland-Pfalz in Andernach wieder zu tollen sportlichen Erfolgen gratulieren. Auch im vergangenen Schuljahr 18/19 erreichten unsere rheinland-pfälzischen Schulteams erneut hervorragende Platzierungen auf nationaler Ebene. Für den LSB gratulierte Dr. Ulrich Becker, Vizepräsident Sportentwicklung, den Schulteams. Als Schulleiter des Heinrich-Heine-Gymnasiums in Kaiserslautern war er an diesem Tag in doppelter Funktion im Einsatz und konnte sich über die mehrfachen Erfolge seiner Schule, aber auch über die tollen Leistungen aller anderen Teams freuen. „Teamgeist“ wurde am häufigsten genannt, wenn Schüler und Lehrkräfte nach ihrem Erfolgsgeheimnis gefragt wurden.

    Weiterlesen
  • Brückenpreis für Taekwondoka der Sportgemeinschaft DJK 1909 Andernach Open or Close

    Ministerpräsidentin Malu Dreyer (4.v.l.) dankte der Andernacher Delegation um Vorstandsmitglied Holger Napierala (r.) für deren vorbildhaftes Engagement. Foto: Staatskanzlei/P. PulkowskiHelden des Alltags Dank sagen und deren Engagement öffentlich machen: Darum ging es Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der Verleihung des mit 1.000 Euro dotierten Brückenpreises im Festsaal der Staatskanzlei. Insgesamt hatten sich 69 Projekte beworben. In der Kategorie „Bürgerschaftliches Engagement von Menschen mit und ohne Behinderung“ machte die „Sportgemeinschaft DJK 1909 Andernach – Manu´s Taekwondo“ das Rennen. „Wir sind sehr stolz“, kommentierte Holger Napierala, Schatzmeister des 1.000 Mitglieder zählenden Gesamtvereins. „Das war schon eine Überraschung, dass wir den Preis bekommen haben. Aber Manuel Mayer, der Chef der Abteilung, ist nicht nur im Leistungssportbereich sehr engagiert, sondern auch bei der Integration von Menschen mit Behinderung.“ Die 20 Mitglieder zählende Abteilung habe schon große Erfolge vorzuweisen, unter anderem zwei Teilnehmer bei der EM.

    Weiterlesen
  • Nach erster Inklusionswoche des rheinland-pfälzischen Sports fällt Bilanz rundum positiv aus Open or Close
    Von Blindenguide-Ausbildung und Powerchair-Hockey bis zu Kampfsport und Kreativem Gestalten / 33 Veranstaltungen im gesamten Bundesland / Auch Uni Mainz beteiligt sich

    Protagonisten auf dem Weg hin zu einem noch inklusiverem Sporttreiben in Rheinland-Pfalz: Die Teilnehmer des Netzwerktreffens Inklusion in Ingelheim. Foto: M. HeinzeEine runde Sache war die erste Inklusionswoche des rheinland-pfälzischen Sports, die von 11. bis 17. November mit insgesamt 33 Veranstaltungen im gesamten Bundesland über die Bühne ging. „Viele waren davon sehr gut besucht“, resümierte Cheforganisatorin Silvia Maria Wenzel mit zufriedener Miene. „Rheinland-Pfalz hat bereits tolle zukunftsweisende Projekte – viele noch nicht inklusiv denkende Institutionen können sich daran ein Beispiel nehmen.“ Der Aufruf unter dem Motto „Bist Du IN?“ lockte viele Veranstalter und Interessierte. Wer Lust hatte, konnte bei 20 verschiedenen Sportarten mitmischen und zuschauen.

    Weiterlesen
  • „Silberne Sterne des Sports“: SV 1929 Lohrheim fährt zum Bundesfinale nach Berlin Open or Close
    Mit gutem Netzwerk, pfiffigen Ideen und viel Herzblut zum Erfolg / „Kleiner Stern in Silber“ für TV Eintracht Cochem und Verein für Herzsport und Bewegungstherapie Trier/Gesundheitspark Trier

    Überglücklich:Die Verantwortlichen des Siegervereins SV 1929 Lohrheim um den Vorsitzenden Michael Schön (Bildmitte kniend mit schwarzem Hemd) sowie die Vertreter der betreuenden Volksbank Rhein-Lahn-Limburg. Mit ihnen freuen sich unter anderem Monika Sauer (Präsidentin Sportbund Rheinland/r.) und Staatssekretär Randolf Stich (3.v.r.). Foto: Franz FenderGroßer Jubel beim SV 1929 Lohrheim: Der Verein aus der 582-Einwohner-Gemeinde im Rhein-Lahn-Kreis ist der 2019er Gewinner des „Großen Stern des Sports“ in Silber für Rheinland-Pfalz. Der mit 2.500 Euro dotierte Preis wurde dem SVL von den Volksbanken Raiffeisenbanken des Landes, dem Landessportbund sowie der Landesregierung am Donnerstagabend im Festsaal der Mainzer Staatskanzlei für sein Projekt „BewegungsArt 4.0“ überreicht. SVL-Vorsitzender Michael Schön nahm die mit 2.500 Euro dotierte Auszeichnung persönlich entgegen. Über je einen „Kleinen Stern in Silber“ durften sich der TV Eintracht 1862 Cochem Lauftreff als Zweitplatzierter und der Verein für Herzsport und Bewegungstherapie Trier/Gesundheitspark Trier auf Platz drei freuen. Von der Fachjury mit Förderpreisen dekoriert wurden TV 1863 Worms-Leiselheim, Spielvereinigung Gauersheim und LG Pronsfeld-Lünebach.

    Weiterlesen
  • Aufatmen bei den Freiwilligendiensten im Sport Open or Close
    Erhöhung der Eigenanteile für die Sportvereine in Rheinland-Pfalz ist vom Tisch

    Aufatmen bei den Freiwilligendiensten im Sport: Die Erhöhung der Eigenanteile für die Sportvereine in Rheinland-Pfalz ist vom Tisch. Foto: LSB-ArchivDas politische Engagement für den Bereich der Freiwilligendienste im Sport (FWD) hat sich ausgezahlt und die Sportvereine in Rheinland-Pfalz können aufatmen. „Waren wir in der vergangenen Woche noch skeptisch bezüglich der künftigen finanziellen Ausstattung der Freiwilligendienste im Sport, so haben wir inzwischen zuverlässige positive Nachrichten zur Fortführung der Finanzierung durch den Bund empfangen“, freut sich Jochen Borchert, kommissarischer Präsident des Landessportbundes. Hintergrund: Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Bereinigungssitzung am 14. November die Finanzmittel der Freiwilligendienste um 50 Millionen Euro aufgestockt. Dies bedeutet, dass die Finanzierung auf demselben Niveau bleibt wie in diesem Jahr. Zusätzlich wurde vom Haushaltsausschuss ein Maßgabebeschluss gefasst, der die Finanzierung langfristig sichern soll, um Planungssicherheit zu erhalten.

    Weiterlesen
  • Ein Füllhorn an Bewegungsangeboten Open or Close
    Info- und Erlebnismesse „Ferien am Ort“ lockt 600 Besucher in Bad Kreuznacher Jakob-Kiefer-Halle

    Nur ein Beispiel der zahlreichen Kreativ- und Bewegungsangebote auf der Info- und Erlebnismesse in Bad Kreuznach. Foto: M. HeinzeEin Füllhorn an Bewegungs- und Kreativangeboten – und zugleich noch eine prima Kontaktbörse unter Gleichgesinnten: Das war die Info- und Erlebnismesse „Ferien am Ort“. Bei der bunten Abschlussveranstaltung in der Bad Kreuznacher Jakob-Kiefer-Halle mit diversen Mitmachangeboten fand auch die mit Spannung erwartete Siegerehrung der besten Projekte statt. Gekürt wurden die Landessieger in vier Kategorien. In Kategorie 1 (ein- bis dreitägige Aktionen) setzte sich der SV Laufeld (Rheinland) vor dem TV Dolgesheim (Rheinhessen) und dem SV Kisselbach (Rheinland) durch, in Kategorie 2 (vier- und fünftägige Aktionen) sahen die mehr als 30 Jurymitglieder den TuS Trechtingshausen (Rheinhessen) und den TV Linz am Rhein (Rheinland) ganz vorne vor dem SV Dreis (Rheinland).

    Weiterlesen
  • Wer sind die rheinland-pfälzischen Sportler des Jahres 2019? Open or Close
    Bis zum 1. Januar 2020 kann unter www.landessportlerwahl.de abgestimmt werden

    Wer sind die rheinland-pfälzischen Sportler des Jahres 2019? Der Landessportbund Rheinland-Pfalz (LSB) ruft alle Sportfans zur Abstimmung auf. Im Internet können unter der Adresse www.landessportlerwahl.de jeweils fünf Kandidaten in den Kategorien Sportlerinnen, Sportler und Teams mit einem bis maximal fünf Punkten bewertet werden. Von Sonntag, 17. November, bis Mittwoch, 1. Januar, kann gewählt werden, die Siegerehrung am Sonntag, 12. Januar 2020, wird live in der SWR-Fernsehsendung „SWR-Sport“ ab 21.45 Uhr übertragen. Die Jury, bestehend Sportjournalisten der rheinland-pfälzischen Tageszeitungen, Fernseh- und Rundfunkanstalten sowie LSB-Vertretern, hat folgende Kandidaten vorgeschlagen:

    Weiterlesen
  • Netzwerktreffen „Inklusion im Sport“ in Ingelheim als Inspiration für Vereine und Verbände Open or Close
    Gut 30 Protagonisten nutzen die Chance zum fachlichen Austausch / Motto: „Nicht ohne uns über uns“

    Die Organisatoren des Netzwerktreffens (v.l.): Silvia Maria Wenzel (LSB-Koordinierungsstelle Inklusion), Claudia Altwasser (LSB-Vizepräsidentin Gesellschaftspolitik), Katharina Pape (LSB-Inklusionsmanagerin) und Oliver Kalb (LSB-Abteilungsleiter Gesellschaftspolitik). Foto: M. HeinzeDurch die Vernetzung und Kooperation zwischen den Teilnehmern neue Ideen entwickeln und strukturelle Rahmenbedingungen und Handlungsmöglichkeiten thematisieren: Darum drehte es sich am Mittwoch beim „Netzwerktreffen Inklusion im Sport“ der Steuerungsgruppe „Inklusion im Sport“, das im Weiterbildungszentrum Ingelheim im Rahmen der ersten Inklusionswoche des rheinland-pfälzischen Sports über die Bühne ging. „Ziel ist es, den Protagonisten Inspirationen mitzugeben und Ideen zu generieren, um dann die Integration auch in den eigenen Strukturen voranzutreiben“, schickte Moderator Dennis Baufeld, Wissenschaftlicher Referent bei der Führungsakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), voraus. Das Ziel ging auf. Mehr als 30 Vertreter von Verbänden und Vereinen nutzten die Chance, sich in zwei intensiven Workshop-Phasen angeregt auszutauschen, ihre Standpunkte darzulegen und Best-Practice-Beispiele zu skizzieren.

    Weiterlesen

Service: Stellengesuche und Stellenangebote

Veranstaltungen in Rheinland-Pfalz

31. Dez. 2019 30. Bitburger 0,0% Silvesterlauf in Trier