Das habe ich beim Sport gelernt
Vortrag Prof. Dr. Ingo Froböse am 20. Juni, 18 Uhr in Mainz
Haus Rheinland-Pfalz in Oberjoch / Allgäu
vereinsleben.de sucht den Verein des Monats
Preise im Gesamtwert von 135.000 Euro warten auf die Gewinner
SPRINT.WOLF.
VW Golf GTI 2,0 l TSI, 169 kW (230 PS) für mtl. 299,-€*

LSB-Nachrichten

  • Bahnrad-WM: Miriam Welte und Kristina Vogel holen Bronze im Teamsprint Open or Close

    Stolz auf ihre Medaillen: Kristina Vogel (links) und Miriam Welte. Foto: pa

    Edelmetall zum Auftakt der Bahnrad-WM in Hongkong: Die London-Olympiasiegerinnen Miriam Welte vom 1. FC Kaiserslautern hat an der Seite ihrer kongenialen Partnerin Kristina Vogel aus Erfurt die Bronzemedaille im Teamsprint gewonnen. Das Duo siegte am Mittwoch im kleinen Finale in 32,609 Sekunden gegen Shuang Guo/Junhong Lin aus China. Gold ging an die Russinnen Daria Schmelewa/Anastassija Woinowa (32,520), die sich gegen die australische Kombination Kaarle McCulloch/Stephanie Morton durchsetzten.

    Weiterlesen
  • vereinsleben.de sucht den Verein des Monats Open or Close
    Preise im Gesamtwert von 135.000 Euro warten auf die Gewinner

    Das Internetportal vereinsleben.de sucht gemeinsam mit dem Landessportbund Rheinland-Pfalz, der Sparda-Bank Südwest und fortuna Sportgeräte den Verein des Monats. Bis inklusive November 2017 wird monatlich aus zehn Kandidaten ein Gewinner ermittelt, der ein Preispaket im Wert von 15.000 Euro gewinnt.

    Über den Wettbewerb

    Was Sportvereine in Deutschland jeden Tag leisten, kann man gar nicht hoch genug bewerten, selbst wenn es sich dabei „nur“ um das „normale“ Tagesgeschäft, die „normale“ Vereinsarbeit handelt. Sportvereine sind sinnstiftend und führen unzählige Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene oder Senioren, zum ersten Mal – oder auch wieder – an den Sport heran. Sie übernehmen eine wichtige Funktion in unserer Gesellschaft und bieten vielen Menschen eine zweite Heimat im Sport. Die allermeisten im Verein Tätigen, arbeiten überdies rein ehrenamtlich, neben ihrem eigenen Beruf, ihrem Alltag, ihrem Leben. Alleine das wäre Grund genug, Danke zu sagen.

    Aber als ob es damit noch nicht genug wäre, wachsen viele Vereine in wirklich herausragender Art und Weise über sich hinaus und leisten viel mehr für uns, für die Gesellschaft, für ihre Mitmenschen, als nötig wäre. Dienst nach Vorschrift – Fehlanzeige! Viele Vereine übernehmen aus Eigeninitiative zusätzlich soziale und gesellschaftspolitische Aufgaben, z.B. in den Bereichen Inklusion, Gleichstellung, Integration, Gesundheit, Prävention oder Bildung und bilden somit eine Art Sicherheitsnetz für das Funktionieren unserer Gesellschaft. Viele dieser Vereine erledigen diese Aufgaben ohnehin ganz still und ohne viel Aufhebens, andere wiederum kennt man zwar, jedoch oft nur innerhalb der eigenen Kommune, der eigenen Region.

    Weiterlesen
  • „Sport treiben und einander kennenlernen“ Open or Close
    Beim deutsch-tunesischen Freundschaftslauf in Mainz steht die Völkerverständigung im Mittelpunkt

    Fokussiert: Die Protagonisten beim deutsch-tunesischen Freundschaftslauf legten sich mächtig ins Zeug. Foto: M. HeinzeÜber den Besuch einer Sportdelegation aus dem tunesischen Nabeul freuen sich der Landessportbund Rheinland-Pfalz und der TSV SCHOTT Mainz. Die zwölfköpfige Delegation aus Nabeul hält sich eine Woche lang in der Landeshauptstadt auf. Zu den Highlights der Visite zählte die Teilnahme junger tunesischer Leichtathleten beim Deutsch-Tunesischen Freundschaftslauf auf der Mombacher Bezirkssportanlage.

    Weiterlesen
  • Der LSB begrüßt Bundesratsbeschluss zur Sportanlagenlärmschutzverordnung (SALVO) Open or Close

    Der Deutsche Bundesrat hat den Weg für eine sportfreundlichere Lärmschutzregelung frei gemacht. Auf seiner Plenarsitzung Ende März stimmten die Bundesländer einem Vorschlag der Bundesregierung zu, der die Sportanlagenlärmschutzverordnung (SALVO) modernisiert und einen zeitgemäßen Interessenausgleich zwischen Sportlern und Immissionsschutz definiert. Damit findet zugleich ein mehrjähriger intensiver Diskussionsprozess sein vorläufiges Ende.
    Allerdings geht die zustimmungspflichtige Verordnung nun noch einmal zurück an die Bundesregierung, da die Bundesländer nur „nach Maßgabe“ mit einer Änderung zugestimmt haben. Die federführende Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks signalisierte in der Bundesratssitzung bereits Zustimmung.

    Weiterlesen
  • Sterne des Sports 2017: Bewerbungsphase hat begonnen Open or Close
    Rheinland-Pfälzische Vereine haben die Chance auf den „Oscar des Breitensports“

    Objekt der Begierde auch für viele rheinland-pfälzische Vereine: Die „Sterne des Sports“. Foto: LSBSeit dieser Woche sind die Vereine in Rheinland-Pfalz wieder aufgerufen, sich für den „Oscar des Breitensports“ 2017 zu bewerben und mit ihrem Engagement ins Rennen zu gehen.

    Millionen Menschen engagieren sich ehrenamtlich in deutschen Sportvereinen und leisten – über den reinen Sportbetrieb hinaus – wertvolle Arbeit für die Gesellschaft: Integration, Umweltschutz, spezielle Angebote für Kinder, Jugendliche oder Senioren und vieles mehr. Diesen unbezahlbaren Einsatz zu würdigen, haben sich der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken mit Unterstützung des Landessportbundes auf die Fahnen geschrieben. Im gemeinsam initiierten Wettbewerb „Sterne des Sports“ erfahren die Vereine die verdiente Wertschätzung.

    Weiterlesen
  • Gertalis-Schohs-Preis für Bärbel Meid von der DJK Ochtendung Open or Close
    68 Jahre alte Übungsleiterin für ihr Engagement für Frauen im Sport gewürdigt / LSB-Vizepräsidentin Claudia Altwasser überreicht Auszeichnung in der Mainzer Opel Arena

    Ihre Vielseitigkeit zeichnet sie aus: Bärbel Meid (r.), seit mehr als 50 Jahren Mitglied der DJK Ochtendung, wurde von LSB-Vizepräsidentin Claudia Altwasser mit dem Gertalis-Schohs-Preis geehrt. Foto: M. HeinzeIm Rahmen der Frauenvollversammlung des Landessportbundes Rheinland-Pfalz in der Lotto-Loge der Mainzer Opel Arena ist Bärbel Meid von der DJK Ochtendung mit dem Gertalis-Schohs-Preis ausgezeichnet worden. Die 68-Jährige erhielt die Auszeichnung, mit der besonderes Engagement für Frauen im Sport gewürdigt wird und die mit 500 Euro dotiert ist, aus den Händen von LSB-Vizepräsidentin Claudia Altwasser.

    Weiterlesen
  • „Es gibt noch immer viele Stolpersteine im Kopf“ Open or Close
    LSB-Frauenvollversammlung in Mainz widmet sich der Inklusion im Sport / Lob von Frauenministerin Anne Spiegel

    Inklusion ist ihnen ein Herzensanliegen (v.l.): Claudia Altwasser (LSB-Vizepräsidentin für Gesellschaftspolitik), Matthias Rösch (Behindertenbeauftragter des Landes), Nora Sties (Trainerin Rollstuhlsport beim TV Mainz-Laubenheim), Anne Spiegel (rheinland-pfälzische Frauenministerin), Dr. Angelika Trabert (Paralympics-Medaillengewinnerin im Dressurreiten 2012 in London) und Karl Peter Bruch (Präsident des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes Rheinland-Pfalz). Foto: M. HeinzeDas Thema der Inklusion von Menschen mit Behinderungen ist ein ständiger Prozess. Das betonte die rheinland-pfälzische Frauenministerin Anne Spiegel bei der Frauenvollversammlung, zu der der Landessportbund Rheinland-Pfalz unter dem Motto „Über Grenzen denken“ in die Lotto-Loge der Opel Arena in Mainz geladen hatte.

    Weiterlesen
  • LSB: Vortrag Prof. Dr. Froböse am 20. Juni in Mainz Open or Close
    Motto: „Das habe ich beim Sport gelernt“

    Mit dem 2. Bildungsevent des rheinland-pfälzischen Sports fällt nun auch der Startschuss für die gleichnamige Bildungskampagne in Rheinland-Pfalz. Ziel wird es sein, mit einer Reihe von Veranstaltungen und Maßnahmen den organisierten Sport als einen der größten Bildungsanbieter und -partner zu etablieren und das Bild des Sports in den Köpfen der Gesellschaft zu verändern.
    Diese gemeinsame Initiative von Landessportbund (LSB), den regionalen Sportbünden Rheinland, Pfalz und Rheinhessen, der LSB-Sportjugend und dem Bildungswerk des LSB wird uns alle in den nächsten Jahren begleiten, mit verschiedenen Sportmotiven und passenden Aussagen wie „Haltung zeigen“ oder „Entscheidungen treffen“, eben, Das habe ich beim Sport gelernt. Wir wollen damit aber auch die Organisation nach innen stärken, indem wir die in den Fokus rücken, die unsere Sportlerinnen und Sportler tagtäglich weiterentwickeln, nämlich unsere zigtausend qualifizierten Übungsleiter/innen und Trainer/innen. Haben auch Sie eine gute Idee, teilen Sie uns diese gerne mit!

    Zum Start am 20. Juni 2017 in Mainz begrüßt der rheinland-pfälzische Sport den bekannten Sportwissenschaftler, Buchautor und TV-Experten Prof. Dr. Ingo Froböse. Sein Vortrag soll uns aufzeigen, was den Lernort Sportverein so einzigartig und unverzichtbar macht für unsere Entwicklung und zwar in allen Phasen unseres Lebens. 

    Wir laden Sie ganz herzlich ein, dabei zu sein. Stellen Sie Fragen und diskutieren Sie mit uns und Prof. Froböse.

    Prof. Froböse steht nach seinem Vortrag gerne auch für eine Buchsignierung zur Verfügung.

    Termin und Weitere Infos...

    Weiterlesen
  • Gemeinsame Erklärung des Landessportbundes Rheinland-Pfalz und der regionalen Sportbünde Rheinland, Rheinhessen und Pfalz Open or Close

    LSB-Präsidentin Karin Augustin. Foto: LSB/B. EßlingDer Landessportbund Rheinland-Pfalz und die Sportbünde sind in den vergangenen Wochen in unterschiedlichen Medien wegen eines internen Prüfberichtes des Landesrechnungshofes öffentlich in die Kritik geraten. Dieser Prüfbericht wurde im Entwurfsstadium einigen Medien zugespielt. Vor diesem Hintergrund stellen der Landessportbund und die Sportbünde Rheinland, Pfalz und Rheinhessen Folgendes klar:

    Wesentliche Inhalte dieses Prüfberichtes sind zum Teil bereits entkräftet worden. Über noch strittige Punkte befinden sich der LSB und die regionalen Sportbünde mit dem Ministerium des Innern und für Sport in einem konstruktiven Dialog.

    Sollte der Eindruck entstanden sein, dass vom Landessportbund oder den regionalen Sportbünden Steuergelder verschwendet oder gar veruntreut worden sind, weisen wir dies mit aller Entschiedenheit zurück. Ein solcher Vorwurf wurde weder vom Landesrechnungshof noch von der Landesregierung erhoben. Im Gegenteil: Staatsekretär Günter Kern hat unmittelbar nach Bekanntwerden des Prüfberichtes dies entsprechend öffentlich klargestellt.

    Weiterlesen
  • LSB-Frauenvollversammlung am 1. April unter dem Motto „Über Grenzen denken“ Open or Close
    Bei der Zusammenkunft in der Mainzer Opel Arena steht das Thema „Inklusion im Sport“ im Mittelpunkt

    Hält bei der Frauenvollversammlung ein Impulsreferat: Nora Sties vom TV Mainz-Laubenheim (l., mit LSB-Vizepräsidentin Claudia Altwasser). Foto: M. HeinzeIst Inklusion von Menschen im Sport erreicht? Oder muss der Sport in anderen „Möglichkeiten“ denken? Um solche und ähnliche Fragen dreht es sich bei der Frauenvollversammlung des Landessportbundes am Samstag, 1. April, 10 bis 15.30 Uhr, in der Lotto-Loge der Mainzer Opel Arena unter dem Titel „Über Grenzen denken“.

    „Die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ist im deutschen Sport ein wichtiges Thema und in einer Vielzahl von Sportangeboten, Aktionen, Konzepten, Maßnahmen und Programmen in den Sportvereinen und Sportverbänden verankert“, sagt Claudia Altwasser, LSB-Vizepräsidentin für Gesellschaftspolitik. „Wir wollen dieses Thema beleuchten und die Frauen darin bestärken, Aktivitäten für die gleichberechtigte Teilhabe und die Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen weiter auszubauen bzw. zu entwickeln.“

    Weiterlesen