Coronavirus Beispielbild
Foto: iStock

LSB schließt Geschäftsstelle und sagt alle Veranstaltungen mit mehr als 10 Personen bis auf Weiteres ab

Umgang mit der Corona-Krise

Die Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) hat zunehmend Auswirkungen auf den organisierten Sport im Allgemeinen und den Arbeitsalltag des Landessportbundes im Spezifischen. Durch die Dynamik der derzeitigen Infektionsausbreitung ändert sich die aktuelle Situation sehr schnell und es können derzeit keine längerfristigen Vorhersagen gegeben werden. Es ist nicht möglich, allgemeingültige Vorgaben und Empfehlungen für alle Sporttreibenden und/oder Sportveranstalter zu treffen, nichtsdestotrotz möchten wir versuchen, Sie im Rahmen unserer Möglichkeiten bestmöglich über die aktuelle Situation und den Umgang des LSB mit der Corona-Krise zu informieren.

 

Eine Verlangsamung der Ausbreitung der Corona-Pandemie ist das wichtigste Ziel aller Verantwortlichen. Nach der Vereinbarung zwischen der Bundesregierung und der rheinland-pfälzischen Landesregierung vom 16. März 2020 ergeben sich für den Landessportbund Rheinland-Pfalz bis auf Weiteres folgende Maßnahmen :

Zudem besteht die Schließung des Sportbetriebes auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen. Für weitere Informationen, die den organisierten Sport betreffen verweisen wir auf die ausführlichen Informationen und Empfehlungen der Dachorganisation des deutschen Sports (DOSB).

Der DOSB hat zu diesem Thema eine umfassende Informationsseite bereitgestellt.

Der Landessportbund-Rheinland-Pfalz empiehlt allen Freund*innen des Sports diese Informationen und schließt sich den Inhalten vollumfänglich an.