Früherer Hockey-Landesauswahl-Spieler Walter Sensenschmidt mit 85 Jahren verstorben

10.06.2021 –  Hockey-Bezirksverband Rheinland

Die Hockeyfamilie des Kreuznacher HC trauert um ihren Ehrenvorsitzenden Walter Sensenschmidt, der am 3. Mai im Alter von 85 Jahren verstorben ist. Seit 1949 war er Mitglied im KHC und agierte in den 50er, 60er und Anfang der 70er Jahre als Stammspieler der 1. Herren-Meistermannschaft.

Das war die große Zeit des KHC mit acht Rheinland-Pfalz/Saar-Meistertiteln und Spielen um die Deutsche Meisterschaft in den Jahren 1958 und 1966. Sensenschmidt war bekannt als souveräner Abwehrstratege und Mittelfeld-Regisseur – nicht nur im KHC, sondern auch in der Landesauswahlmannschaft. Seine große Stärke war die „Backhand“ – sicherlich die beste seinerzeit in RLP. Aktiv spielte er bis in die 90er Jahre noch Seniorenhockey, dann aber als Stürmer und Torschützenkönig in vielen Jahren.

Seit 1971 als Zweiter Vorsitzender und ab 1977 bis 1995 als Erster Vorsitzender lenkte er vorbildlich die Geschicke des KHC. Walter Sensenschmidt war als Diplomat wie auch als Motivator eine große Stütze des Traditionsklubs von der Nahe. Seit 1995 war er Ehrenmitglied, seit 2013 Ehrenvorsitzender. Der Senior erhielt mehrere Ehrungen des Hockeyverbandes Rheinland-Pfalz/Saar und der Stadt Bad Kreuznach für seine Verdienste.

Bis zuletzt verpasste Walter Sensenschmidt kein Heimspiel der KHC-Aktiven und hatte seinen Stammplatz im Salinental. Die KHC Familie verliert einen wunderbaren, ausgeglichenen und verdienstvollen Menschen.