Frauen und Gleichstellung

Frauen treten im Sport – sowohl im Leistungssport als auch in den Sportorganisationen – immer deutlicher in Erscheinung. Die Beteiligung von Frauen in den Führungs- und Entscheidungsgremien des Sports ist dabei jedoch nicht zufriedenstellend. Das verstärkte Mitwirken der Frau ist in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens zu einer politischen Aufgabe geworden. Der LSB Rheinland-Pfalz widmet sich diesem Thema und setzt sich für Frauen und Gleichstellung im Sport ein.

Durch die demografischen Veränderungen der Gesellschaft und den speziellen Auswirkungen im Sport wird deutlich, welche zentrale Funktion der Frauenförderung bzw. Gleichstellung im Rahmen einer zukunftsorientierten Vereins- bzw. Verbandsentwicklung zukommt. Denn der Sport wird „älter“, „internationaler“ und vor allem „weiblicher“. Im Jahr 2019 waren im Landessportbund Rheinland-Pfalz laut LSB-Bestandserhebung insgesamt 561.679 Frauen und Mädchen organisiert. Das entspricht einem Anteil von 40,08 Prozent.

Die Repräsentanz von Frauen in Gremien entspricht nach wie vor nicht dem Mitgliederanteil. Das Ziel muss es sein, diesen Anteil und damit auch die Möglichkeiten der Mitsprache und Mitbestimmung für Frauen weiter zu steigern.

Ausschuss Frauen & Gleichstellung im Sport

Der Ausschuss Frauen und Gleichstellung im Sport des Landessportbundes Rheinland-Pfalz hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Frauen in Führungspositionen vor allem im Bereich des Ehrenamtes zu gewinnen. Beim Thema Frauen in Führungspositionen sollen nicht nur die bestehenden Strukturen kritisch beleuchtet werden, sondern es soll auch ein Appell an die Frauen sein, das eigene Verhalten auf den Prüfstand zu stellen. Es geht aber auch darum gemeinsam eine chancengleiche Welt zu schaffen und viele Bereiche in Bezug auf die Gleichstellung der Geschlechter zu optimieren.

Frauen-Vollversammlung

Die Frauen-Vollversammlung ist in der Satzung des LSB (§ 8) als eigenständige Konferenz verankert. Sie findet einmal jährlich statt.

Gertalis-Schohs-Preis für engagierte Frauen im Sport

Mit dem „Gertalis-Schohs-Preis“ würdigt der Landessportbund Rheinland-Pfalz jährlich Frauen, die sich in besonderem Maße für die Belange von Frauen im Sport einsetzen. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert und trägt seit 2008 den Namen des im April 2015 verstorbenen LSB-Ehrenmitglieds Prof. Gertalis Schohs.

Aktuelles

Gesellschaftspolitik – 19.10.2019

Feierten die Frau im Sport (vordere Reihe v.l.): Ministerin Anne Spiegel, LSB-Vizepräsidentin Claudia Altwasser, Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner, Sibylle Hampel von der DOSB-Sprecherinnengruppe, LSB-Ehrenpräsidentin Karin Augustin und ihr Mentor Herbert W.
„Großartige Frauen bringen sich hervorragend ein“
weiterlesen

Gesellschaftspolitik – 05.11.2018

Wissensdurstig: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Frauenvollversammlung um LSB-Vizepräsidentin Claudia Altwasser (ganz rechts) und LSB-Vizepräsident Walter Dech (3. v.r.)
Schnitzeljagd im digitalen Dschungel
weiterlesen

Ansprechperson

Portrait Kerstin Wehner
Kerstin Wehner

Assistentin der Geschäftsführung und Präsident*in & Frauen und Gleichstellung