Online-Workshop „Argumentationstraining gegen Stammtischparolen“

Haltung zeigen und Diskriminierungen kompetent etwas entgegensetzen

09.02.2022 –  LSB-Pressestelle

Diskriminierende, menschenverachtende oder rassistische Sprüche begegnen uns überall: In der Schule, im Sportverein, im Büro oder beim Familientreffen. Sie treffen uns oft unvorbereitet und machen uns sprachlos. Im Online-Workshop „Argumentationstraining gegen Stammtischparolen“, welches vom Bundesprogramm „Integration durch Sport“ mit zwei Referenten der Landeszentrale für politische Bildung in Rheinland-Pfalz organisiert und am 5. Februar 2022 durchgeführt wurde, wurden Strategien und Handlungsempfehlungen entwickelt, wie man diesen im Sportverein richtig begegnen und am besten mit solchen Situationen umgehen kann.

„Dieser Workshop hat mir Selbstbewusstsein vermittelt, mich in einer solchen Situation, in welcher ich mit Stammtischparolen konfrontiert werde, zurecht zu finden und mich klar zu positionieren“, sagte ein/e Workshopteilnehmer*in im Abschlussgespräch des 7-stündigen Online-Seminars. Zwei engagierte Referent*innen der Landeszentrale für politische Bildung RLP hatten zuvor mit 13 Teilnehmer*innen ausführlich – auch mit verschiedenen Rollenspielen und Abfragen – Argumente gegen Stammtischparolen erarbeitet.

Dabei wurden die Fragen „Wie können wir mit diskriminierenden und menschenverachtenden Sprüchen umgehen?“ oder „Was können wir entgegnen und wann ist Widerspruch und Argumentation gegen solche Aussagen nötig und sinnvoll?“ beantwortet und sehr realitätsnah für den Kontext „Sportverein“ thematisiert. Auch wurde versucht die Motivation der Menschen, die solche Parolen von sich geben, zu verstehen, um die Gegenrede entsprechend darauf ausrichten zu können.   

Eine tolle Hilfe für ein offensives Handeln gegen „Brüllende“!

Kurzweilig und spannend wurden die Inhalte dabei vermittelt. „Die praxisnahen Tipps im Umgang mit Stammtischparolen und realitätsnahen Rollenspiele sind sehr hilfreich für Übungsleiter*innen, Vereinsvertreter*innen und Sportler*innen, die im Umfeld eines Sportvereins mit dem Thema konfrontiert werden“, sagt Programmreferentin Myla Blumenkamp. „So kann mit zukünftigen Vorfällen besser umgegangen und anhand der entwickelten Strategien nachhaltig entgegengewirkt werden“, so Blumenkamp weiter.

  • Programmreferentin Myla Blumenkamp bei einem Workshop zum Thema Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

    Programmreferentin Myla Blumenkamp während dem Online-Workshop "Argumentationstraining gegen Stammtischparolen".

    Foto: LSB

Jetzt Veranstaltungskalender durchschauen und spannende Workshop-Termine vormerken!

Weitere Workshops und Veranstaltungen des Bundesprogramms „Integration durch Sport“ in Rheinland-Pfalz findet ihr hier.     

Ansprechperson

Portrait Myla Blumenkamp
Myla Blumenkamp

Programmreferentin Rheinland