Benjamin Schmidt und Rüdiger Dünzen wissen: Inklusion ist nur Inklusion, wenn sie nachhaltig ist

Neues Sport-Inklusionslotsen-Duo für die Region Eifel-Trier

28.10.2021 –  LSB-Pressestelle

Seit Mitte Juli ist das Sport-Inklusionslotsen-Duo für die Region Eifel-Trier neu aufgestellt. An die Seite von Rüdiger Dünzen, Inklusionslotse erster Stunde (auf unserem Foto rechts), gesellt sich nun der Sportlehrer und Sozialpädagoge Benni Schmidt aus Koblenz. Die beiden sind nicht nur jetzt – als Inklusionslotsen des Landessportbundes Rheinland-Pfalz – Kollegen, sondern auch seit vielen Jahren in der Eingliederungshilfe-Einrichtung Kloster Ebernach in Cochem.

Bereits dort war und ist der Sport einer ihrer zentralen Arbeitsinhalte und für sie „das beste Medium, um die Begegnung unterschiedlichster Menschen zu ermöglichen“. Das gemeinsame Interesse am Sport oder an einer bestimmten Sportart führt Menschen zusammen. Diese Gemeinsamkeit stellt eine starke Basis zur persönlichen Annäherung dar – ganz gleich, welche körperlichen und kognitiven Voraussetzungen der Sportinteressierte mitbringt.

Nach wie vor ist es für das Lotsen-Duo von besonderer Bedeutung und wichtigstes Ziel, bestehende Vorurteile, Fehleinschätzungen und Ablehnungsmechanismen gegenüber Menschen mit Behinderung abzubauen. Aufklärende Gespräche sind hierzu zwar nützlich, allerdings betonen Dünzen/Schmidt, dass sich negative Vorbehalte insbesondere und meist sehr schnell durch die persönliche Begegnung in Luft auflösen. Daher sind inklusive Aktivitäten von Gemeinden, Vereinen etc. in Form von Festen, Turnieren und ähnlichem sehr zu begrüßen und ein wichtiger erster Schritt. Jedoch muss auf einen ersten Schritt auch der zweite folgen, welcher für die beiden Sportinklusionslotsen der entscheidende ist: Das hartnäckige Arbeiten an der Nachhaltigkeit!

„Wenn das gemeinsame Sporttreiben von Menschen mit und ohne Behinderung zur unbemerkten Normalität wird und es keiner inklusiven Sonderaktionen mehr bedarf, haben wir unser Ziel erreicht“, weiß Schmidt. Natürlich besteht auf dem Weg dorthin vielerorts ein umfassender Unterstützungsbedarf. Hier möchten die Sport-Inklusionslotsen des LSB mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Wer in den Kreisen Trier/ Bitburg-Prüm und Cochem-Zell als Verein inklusiv-aktiv werden möchte oder als Mensch mit Behinderung die Möglichkeit sucht, seine Sportart ausüben zu können, kann sich unter den unten angegebenen Kontaktdaten melden:

Benjamin Schmidt
Sport-Inklusions-Lotse des Landessportbundes Rheinland-Pfalz Region Eifel-Trier
Mail: b.schmidt@silo.lsbrlp.de; Mobilnummer: 0160/8429586

Rüdiger Dünzen
Sport-Inklusions-Lotse des Landessportbundes Rheinland-Pfalz Region Eifel-Trier
r.duenzen@silo.lsbrlp.de; Mobilnummer: 0160/4484268

Ansprechperson

Portrait Silvia Wenzel
Silvia Wenzel

Koordinierungsstelle Inklusion