Im Weiterbildungszentrum der Rotweinstadt werden 80 Zuhörer erwartet / Fünf namhafte Referenten

LSB-Forum „Rasensysteme in der Diskussion“ am 30. Oktober in Ingelheim

01.10.2020 –  Michael Heinze

Landessportbund, Institut für Sportstättenentwicklung (ISE) sowie Städtetag, Gemeinde- und Städtebund und Landkreistag Rheinland-Pfalz laden zum Forum „Rasensysteme in der Diskussion – Status quo und Perspektiven“ am Freitag, 30. Oktober in Ingelheim. Die Veranstaltung findet zwischen 10 bis 14 Uhr im Großen Saal des Weiterbildungszentrums (Fridtjof-Nansen-Platz 3, 55218 Ingelheim am Rhein) statt – erwartet werden 80 Fachleute aus Vereinen, Verbänden und Gremien in RLP sowie von Stadtverwaltungen, Gemeinde- und Kreisverwaltungen.

Sie verschwindet, die alte Tenne, der vertraute Ascheplatz – wie auch die Erinnerungen an Staub und Schürfwunden bei den Sportler*innen. Aber auch der wetterabhängige Naturrasen befriedigt oft nicht mehr die Wünsche nach großzügigen Trainingszeiten. Das Loblied auf das ewige künstliche Grün, mit witterungsunabhängigem Spiel und Spaß das ganze Jahr über, war allerorten laut zu hören. Anfang 2019 aber scheint die Euphorie gedämpft. Das günstige und praktische, aber umweltproblematische Kunststoffgranulat, droht – als EU-geächtetes, verbotenes Mikroplastik – die Kunstrasenhochstimmung zu ersticken. Die Verunsicherung ist groß. Deshalb wirft dieses Forum ein Schlaglicht auf vorhandene und alternative Rasensysteme werfen. Dabei soll die zum Zeitpunkt der Veranstaltung aktuelle Situation berücksichtigt werden. Über die verschiedenen Erfahrungen und Lösungsansätze für die unterschiedlichen Anforderungen will die Expertenriege diskutieren.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Für die Teilnahme an der Veranstaltung werden 3 LE zur Verlängerung der ÜL-C Breitensport- und Vereinsmanager-Lizenz angerechnet. Weitere Infos und Anmeldungen per Mail an LSB-Referent Harald Petry, E-Mail: h.petry@lsb-rlp.de, Tel.: 06131/2814-155.

Das detaillierte Programm zum LSB-Forum mit zeitlichem Ablauf und allen Referenten steht zum Download bereit.

Ansprechperson

Portrait Harald Petry
Harald Petry

Stellv. Abteilungsleiter Sportentwicklung & Referent Sporträume und Umwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Sportstätten