Sonntag, 21:45 Uhr: Corona & Leistungssport - was machen unsere Olympioniken?

Jochen Borchert zu Gast beim SWR Sport

Die Olympischen und Paralympischen Spiele 2020 in Tokio. Für dieses eine Ziel trainieren auch die rheinland-pfälzischen Leistungssportler*innen seit knapp vier Jahren. Eine intensive Vorbereitung, harte Qualifikationswettbewerbe und eine Menge Einsatz liegt hinter ihnen. Doch aktuell bestimmt die Corona-Krise den Alltag der Athleten - auch Tokio steht in der Schwebe. Was bedeutet die Situation für unsere rheinland-pfälzischen Olympioniken? Unser kommissarische Präsident Jochen Borchert bezieht dazu beim SWR Sport in Rheinland-Pfalz am Sonntag, ab 21:45 Uhr Stellung.

  • Borchert beim SWR

    Sonntag 21:45 Uhr live im SWR: Der kommissarische LSB-Präsident Jochen Borchert bezieht Stellung zur aktuellen Situation. 

    Foto: B. Eßling

Die Gästerunde um Bochert wird durch die rheinland-pfälzischen Athleten Mathias Mesters (Paralympics-Speerwerfer, 1. FC Kaiserslautern), Richard Schmidt (Rudern, Ruderverein Treviris 1921) sowie Sportsoziologe Norbert Schütte komplettiert.

Und auch der aktuelle Zehnkampfweltmeister Niklas Kaul (USC Mainz) und Radprofi Pascal Ackermann (Team BORA hansgrohe) werden mit Statements zu Wort kommen.

SWR-Moderator Holger Wienpahl wird mit den rheinland-pfälzischen Olympioniken über die aktuell dringendsten Fragen rund um die Leistungssportler und ihre Einschränkungen im Trainingsbetrieb durch die Corona-Krise sprechen. Wie gehen die Sportler mit dieser Situation um? Kann man daheim auch nur annähernd sein Leistungsniveau halten? Und fehlt nicht auch die Gruppe, das gemeinsame Trainieren? Natürlich muss auch über die alles entscheidende Frage gesprochen werden: Kann Olympia 2020 überhaupt stattfinden, und welche Folgen hätte eine Absage?

Doch nicht nur die sportliche Fitness leidet aktuell. Für den Großteil der Sportler*innen würde ein potentielles Aus von Tokio 2020 einen erheblichen finanziellen Schaden bedeuten. Der kommissarische Präsident des Landessportbundes Jochen Borchert bezieht dazu Stellung und erläutert mögliche Wege und Maßnahmen der Stiftung Sporthilfe Rheinland-Pfalz und des LSB.