Gemeinsame Aktion von Sportdeutschland.TV und YouSport

#gemeinsamfuerdenSport: Spendenaktion für Sportvereine

08.05.2020 –  Sportdeutschland.TV

Nichts ist derzeit wichtiger, als die Ausbreitung des Coronavirus abzuschwächen. Auch der deutsche Sport trägt seinen Teil dazu bei und hat das Vereinsleben bis auf weiteres komplett eingestellt. Doch auch abseits zum gesellschaftlich viel diskutierten Profifußball sehen sich die Vereine anderer Sportarten in ihrer Existenz bedroht. Der ausbleibende Spielbetrieb reißt ein großes Loch in ihre Vereinskassen. Sportdeutschland.TV, der Online-Sender des DOSB und der ProSieben-Sat.1-Gruppe, und die Amateur-Sportplattform YouSport fühlen sich für den Amateur- und Profisport verantwortlich. Sie haben unter dem Hashtag #gemeinsamfuerdenSport die größte Spendenaktion für den deutschen Sport gestartet.

Unter www.gemeinsam-fuer-den-sport.de kann jeder Sportverein einen Spendenaufruf starten – ob Handball, Tischtennis, Judo oder viele weitere. Einziges To-Do, um an der Kampagne teilzunehmen: Ein Spieler oder Vertreter des Vereins schickt eine Videobotschaft per E-Mail an Partner@Sportdeutschland.TV, in der er sich persönlich an die Fans und Unterstützer des Vereins wendet. Sportdeutschland.TV erstellt damit eine entsprechende Spendenseite, auf der Informationen zum Verein und der aktuelle Stand des Spendenkontos abgerufen werden können. Der Spendenbeitrag ist dabei frei wählbar – jede Unterstützung hilft! Ob Privatperson oder Unternehmen: Alle können helfen, die Vielfalt der Sportlandschaft in Deutschland zu bewahren.

Auch Weltklasse-Profis wie Timo Boll sind schon dabei

Zum Start der Kampagne fand eine Webshow zu diesem Thema live auf Sport-deutschland.TV statt. Moderator Matthias Killing holte dazu Sportler wie Kunstturnerin Elisabeth Seitz, Ehrenamtliche und Ligachefs an den virtuellen Konferenztisch. Sie tauschten sich über die aktuelle Lage und ihre Auswirkungen aus. Die Webshow ist auf Sportdeutschland.TV auf Abruf zu sehen.

Auch verschiedene Profiteams nutzen auf der Plattform bereits ihre Chance auf Hilfe der deutschen Nation wie z.B. der Deutsche Tischtennis Rekordmeister Borussia Düsseldorf mit Timo Boll.