Rheinland-pfälzische Sportvereine stellen Sportanlagen für Impfstationen zur Verfügung

Impfen ist die beste Verteidigung

"Impfen ist die beste Verteidigung" - der Sport setzt sich für eine Steigerung der Impfbereitschaft ein. Das Ziel ist klar: Impfen ist der Weg aus der Pandemie - der Weg zurück zum Vereinssportbetrieb. Daher appellieren wir an alle Mitglieder der Sportfamilie sich impfen zu lassen. Mit der Empfehlung der STIKO sind jetzt die 12- bis 17-Jährigen dran. Dank der Kooperation mit dem Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit machen die Impfbusse ab sofort bei den Sportvereinen halt und bieten ein schnelles und unkompliziertes Impfangebot. Seid dabei und werdet Teil unserer Kampagne, postet die Termine und Eure Entscheidung für die Impfung mit unseren Templates. Denn Verteidigung klappt nur zusammen - auf dem Spielfeld wie im echten Leben.

Bewegung und sportliche Aktivität stärken die körperliche, seelische und soziale Gesundheit und fördern das Wohlbefinden. Dieser Ausgleich ist notwendig und muss insbesondere für Kinder und Jugendliche wiederhergestellt werden. Die Entwicklung hochwirksamer Impfstoffe gegen das SARS-CoV2-Virus bietet die Chance, unsere Lebenswelt und damit auch unsere Bewegungsfreiheit für sportliche Aktivitäten zurückzugewinnen. Die Rechnung lautet: Je mehr Rheinland-Pfälzer*innen sich impfen lassen, umso schneller kann der Sport in den Vereinen und Verbänden wieder ohne Einschränkungen laufen.

Der Impfbus kommt zu den rheinland-pfälzischen Sportvereinen

Der Landessportbund (LSB) und die regionalen Sportbünde starten gemeinsam mit dem Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit (MWG) eine Impfkampagne für den Sport. Mit mehreren Impfstationen und dem Impfbus des Landes soll auf den Vereinsgeländen den Vereinsmitgliedern und anderen Interessierten ein sehr einfaches und unbürokratisches Impfangebot gemacht werden. Die gemeinsame Aktion unter Federführung der LSB-Sportjugend soll die Impfquote der 12- bis 17-Jährigen weiter steigern und auch Begleitpersonen der jungen Sportler*innen mit einem niedrigschwelligen Angebot ohne Terminbuchung von der Bedeutung der Impfung auch fürs künftige uneingeschränkte Sporttreiben überzeugen.

Ab dem 9. Oktober werden die ersten Impfstationen der beteiligten Sportvereine an den Start gehen. Über das ganze Land verteilt werden auf den Anlagen der rheinland-pfälzischen Sportvereine aus den drei Sportbünden Rheinland, Pfalz und Rheinhessen schnelle Corona-Impfungen angeboten. Ab Nobember werden die ersten Vereine auch einen Zweittermin anbieten. 

Alle Stationen auf einen Blick!

Alle Termine in der Wochenübersicht

KW46 (15. bis 21. November)

DJK Phoenix Schifferstadt, Speyerer Straße 147 a, 67105 Schifferstadt

16.11.2021, 14 bis 19 Uhr

Sportverein Norken, Am Sportplatz, 57629 Norken

20.11.2021, 10 bis 16 Uhr (2. Termin)

KW 47 (22. bis 28. November)

TSG Mainz Bretzenheim + ISG Mainz Bretzenheim, Hans-Böckler-Str. 2, 55128 Mainz

22.11.2021, 9 bis 16 Uhr

Ludwigshafener SC, Abteistraße 10, 67065 Ludwigshafen

26.11.2021, 10 bis 18 Uhr (2. Termin)

TB Jahn Zeiskam, Bahnhofstraße 37, 67378 Zeiskam

27.11.2021, 14 bis 19 Uhr (2. Termin)

TSG Kaiserslautern, Hermann-Löns-Straße 25, 67663 Kaiserslautern

27.11.2021, 11 bis 17 Uhr (2. Termin)

 

KW 48 (29. November bis 5. Dezember)

TuS Saulheim, Am Westring 4

29.11.2021, 15 bis 20 Uhr

Weitere Infos auf einen Blick

  • Bei der Impfung von Jugendlichen bis einschließlich 15 Jahre sind an den Impfstationen der Sportvereine das Einverständnis der Impflinge sowie die Begleitung von mindestens einer sorgeberechtigten Person nötig.
  • Bei Jugendlichen ab 16 Jahren ist eine schriftliche Einwilligung der Eltern notwendig.
  • An den Impfstationen wird für die 12- bis 17-Jährigen ausschließlich der mRNA-Impfstoff von BioNTech verabreicht, der entsprechend für diese Altersgruppe von der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) zugelassen ist.
  • Interessierte müssen keinen Termin vereinbaren und können zu den jeweils angegebenen Zeiten an die Stationen kommen, Personalausweis und entsprechende Einverständnisse müssen vorgezeigt werden, um die Impfung zu erhalten.
  • Auch für ältere Personen wird es ein Impfangebot an den Stationen geben. In den kommenden Tagen werden weitere Termine und Stationen der Impfkampagne bekannt geben.

Ab sofort Teil der Kampagne werden

Verteidigung klappt nur zusammen. Werden Sie Teil der Kampagne "Impfen ist die beste Verteidigung" des rheinland-pfälzischen Sports: Laden Sie sich unserer individuell gestaltbares Plakat herunter, platzieren dieses mit Ihrer Impf-Botschaft im Umfeld ihres Vereinsgelände und sensibilisieren Sie ihre Mitglieder für eine Impfbereitschaft oder bewerben Sie ihren mit der Sportjugend Rheinland-Pfalz koordinierten Impftermin. Auch über Social-Media können Sie Teil der Kampagne werden und sich unser selbst ausfüllbares Story-Template herunterladen und entsprechend mit Ihrer Botschaft, Bewerbung der Impfstation teilen. Verlinken Sie dazu den Kanal des Landessportbund @landesportbund.rlp und verwenden den Hashtag #impfenistdiebesteverteidigung.

Im Rahmen  der SportInForm sind Virolog*innen, Medizinier*innen und Wissenschaftler*innen zu Wort gekommen, für Social Media ist nun die Sportfamilie gefragt. Neben Leistungssportler*innen und Spitzenathlet*innen möchten wir auch die Botschaften aus dem Breiten- und Freizeitsport eine Plattform bieten, um auch ihre Begründungen für eine zeitnahe Impfung und den Termin bei ihrem Sportverein um die Ecke teilen zu können.

  • Impfen ist die beste Verteidigung Template Social Media
    Foto:istock.com/kovop58

Downloadcenter Impfplakate

Laden Sie hier ein Impf-Plakat der Kampagne "Impfen ist die beste Verteidigung" herunter.

Nutzen Sie die Corona-Schutzimpfung

Impfungen gehören in der Medizin zu den wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen, um Kinder und Erwachsene vor schweren Erkrankungen zu schützen. Um schnellstmöglich den Weg aus der Pandemie zu ebnen, machen sich der Landessportbund und die regionalen Sportbünde auch für die Corona-Schutzimpfung stark.

Appell der Experten: "Nutzen Sie die Impfung!"

In der März-Ausgabe der SportInForm lassen wir Wissenschaftler*innen zum Thema Impfung zu Wort kommen.

Ansprechperson

Portrait Martin Hämmerle
Martin Hämmerle

Abteilungsleiter Sportjugend & Gesamtkoordinator Freiwilligendienste

Steffen Jackobs

Referent Digitale Kommunikation