Aerobicturn-Turnier im neuen Format

22.02.2021 –  TG Nieder-Ingelheim

Das Turnteam Ingelheim steigt nach einer längeren Wettkampfpause mit einem eigenen Online-Aerobicturnier in die Saison 2021 ein. Und das neue fortschrittliche Format wurde zu einem überzeugenden Erfolg.

D Lydia Engel, Abteilungsleiterin der TG Nieder-Ingelheim, zeigte sich begeistert über diesen digitalen Wettkampf: „Das ist in dieser Corona-Zeit ein Schritt in die richtige Richtung und ein wichtiger Baustein, um damit unsere Sportler*innen motiviert bei der Stange zu halten.“

Weil ein Präsenzwettkampf noch nicht möglich ist, hat der Ingelheimer und mehrfache Deutscher Meister Paul Engel ein attraktives Konzept entwickelt, an dem 15 Elitesportler*innen aus Österreich und Deutschland angetreten sind. Die Teilnehmenden schickten dem TG-Turnteam ein Video ihrer Einzelchoreografie zu, das von Kampfrichter*nnen aus Ingelheim, Hannover, Riesa, Münster, Zitzenhausen (Bodensee) und Tirol bewertet wurde. Die eingeschickten Videos wurden zu einem kurzweiligen Wettkampfprogramm zusammengeschnitten, auf Youtube veröffentlicht und von der Ingelheimer Athletin Patricia Steinjan moderiert.

Paul Engel erreichte den ersten Platz mit 20,23 Punkten und turnte die Turnierhöchstpunktzahl vor seiner Trainingspartnerin Viola Grabowski. Die weiteren Erwachsenensportler Lelia Grabowski, Fabienne Fey und Michelle Iyabi aus Ingelheim erreichten die Plätze fünf, sechs und acht. Jugendsportlerin Felicia Steinjan gewann das Ranking und die Goldmedaille der Sportler*innen unter 18 Jahren und kam im Gesamtranking aller Altersklassen auf den vierten Platz. Die Rotweinstädterin Eva Bernd erreichte Platz zwölf vor ihren Teamkolleginnen Emilia Irmen und Lily Roucka.

„Mit dem Online-Aerobicturnwettkampf haben wir ein neues Format geschaffen, das ebenso ohne Corona Zukunft haben könnte“, resümierte Paul Engel nach dem ersten Online-Wettkampf im Aerobicturnen in Deutschland. „Wir haben viel Zuspruch erhalten und konnten durch die verwirklichte Idee einen sportlichen Auftakt in die Saison ermöglichen, der gleichzeitig spannend ist und interessant anzuschauen.“