Trainersubventionierung (Teilzeit & Honorar)

Im Rahmen der Trainersubventionierung erfolgt die Unterstützung der im Nachwuchsleistungs- und Spitzensport tätigen Trainer der Landesfachverbände bzw. Sportvereine.

Fördersumme
bis zu 20.000 €
Antragsfrist
laufend
Antragsberechtigte / Empfänger
Vereine, Verbände

Die Zielgruppe der Förderung beschränkt sich auf Trainer, die im Nachwuchsleistungs- und Spitzensport in Vollzeit, Teilzeit oder auf Honorarbasis tätig sind.

Ein Eigenanteil in definierter Höhe muss nicht aufgebracht werden.

Der Förderzeitraum beträgt ein Kalenderjahr.

 

Förderkriterien

Die Höhe der Bezuschussung ist abhängig von der Erfolgsperspektive der Sportart, der Qualifikation des Trainers sowie dem Einsatzbereich.

Folgende Grundvoraussetzungen müssen erfüllt werden

  • aktuell gültige DOSB-Trainerlizenz
  • vertragliche Regelung der Trainertätigkeit
  • Stundennachweis (Minijob)
  • Abgabe eines Trainertätigkeitsberichts

Förderfähige Kosten

  • Personalkosten (gemäß Lohn- bzw. Honorarabrechnung)

Förderausschlüsse

  • Maßnahmen, die bereits durch andere Förderungen des Landessportbundes Rheinland-Pfalz subventioniert werden (Doppelförderung)
  • Es können lediglich die Lohnkosten gefördert werden.

Ablauf

Antrag

  1. Kontaktieren Sie uns unter leistungssport@lsb-rlp.de für ein Beratungsgespräch.

  2. Gemeins ermitteln wir den Bedarf und besprechen die mögliche Subventionierung.

  3. Der Bewilligungsbescheid wird dem Landesfachverband/Sportverein zugesendet.

Auszahlung & Abrechnung

  1. Reichen Sie die Lohn- bzw. Honorarabrechnungen bis zum 30.11. ein.

  2. Der Betrag wird nach eingehender Prüfung an den Landesfachverband überwiesen.

Ansprechperson

Portrait Thomas Kloth
Thomas Kloth

Abteilungsleiter Leistungssport

Mittelgeber

Die Mittel für die Förderung werden durch das Ministerium des Innern und für Sport bereit gestellt. Als Fördergeber fungiert der Landessportbund Rheinland-Pfalz.