ALLES.DRIN.
Dein Renault Clio. Jetzt ab mtl. 249 € inkl. Ganzjahresreifen.
Wahlprüfsteine des Sports zur rheinland-pfälzischen Landtagswahl 2016
Der rheinland-pfälzische Sport stellt den Parteien im Vorfeld der Landtagswahl Fragen zu Themen des Sports
Sporthilfe und DERTOUR kooperieren
Buchen Sie jetzt Ihre Tickets und Reisen zu den Olympischen Spielen über die Sporthilfe Rheinland-Pfalz
Die GlücksSpirale von Lotto

LSB-Nachrichten

  • „Sport muss mehr fordern, um besser fördern zu können“ Open or Close
    Spannender Austausch mit der Politik: Premiere des LSB-Wahlhearings in Mainz stößt auf große Resonanz

    Gehaltvolle Diskussion: Moderator Holger Kühner (ganz links) im Gespräch mit den Politikern (v.l.) Julian Theiß (Die Linke), Nils Wiechmann (Bündnis 90/Die Grünen), Michael Hüttner (SPD), Guido Ernst (CDU) und Goswin Förster (FDP). Foto: LSBDer Sport ist konfliktbereit – aber das Vertrauen in die Politik ist noch nicht völlig zerstört: Dieses Fazit zog der Ökonom und Soziologe Prof. Dr. Eike Emrich von der Universität des Saarlandes nach dem ersten öffentlichen Wahlhearing, bei dem der Landessportbund Rheinland-Pfalz (LSB) am Mittwochabend unter dem Motto „Auf wen kann der Sport bauen?“ 49 Tage vor der Landtagswahl fast 150 Vereinsvertreter, sportinteressierte Bürger und Politiker in der Mensa des Otto-Schott-Gymnasiums in Mainz-Gonsenheim zusammengebracht hatte.

    Weiterlesen
  • 26. Gemeinschaftstagung Internationales der Landessportbünde und EOC EU-Büro in Mainz Open or Close

    „Internationale“ Besetzung: LSB-Präsident Karin Augustin (5.v.l.) und Referent Daniel Mouret (ganz rechts) freuten sich über den Besuch der Delegierten von zehn Landessportbünden in Mainz. Mit von der Partie war auch Folker Hellmund, Leiter des EOC EU-Büros (2.v.l.). Foto: M. HeinzeZu ihrer traditionellen Gemeinschaftstagung trafen sich am 25. und 26. Januar die „Internationalen“ Referenten von elf der 16 Landessportbünde im Haus des Landessportbundes in Mainz. Im Fokus der Zusammenkunft standen auch bei der 26. Auflage des Treffens wieder aktuelle sportrelevante Entwicklungen auf europäischer Ebene sowie die Zusammenarbeit zwischen Deutschem Olympischen Sportbund (DOSB), Landessportbünden und EOC EU-Büro in europäischen Angelegenheiten.

    Weiterlesen
  • Farbenfrohes Multi-Kulti-Programm Open or Close
    Tanzsport beim Deutsch-Französischen Tag / Vierer-Netzwerk mit Leben erfüllt

    Bei der Salsa-Cubana flogen die Fransen: Anass Harrachi und Renata Bob aus Dijon. Foto: S. SämmerUngewohnte Klänge im Tagungszentrum des Bistums Mainz: Zu Salsa-, Tango- und Rock’n-Roll-Rhythmen fegten junge Sportler aus Mittelböhmen, Oppeln, Burgund und Rheinland-Pfalz über das Parkett des Erbacher Hofs. Dies hatte nach zwölf erfolgreichen Jahren im ehrwürdigen Wappensaal rein organisatorische Gründe: Die Veranstalter Landessportbund, Haus Burgund und Landtag mussten in die katholische Akademie ausweichen, weil die Renovierung des Mainzer Landtages just zur Jahresfrist begonnen hatte.

    Weiterlesen
  • LSB sucht Referent/in für Koordinierungsstelle INKLUSION Open or Close

    Der Landessportbund Rheinland –Pfalz ist mit rund 1,5 Millionen Mitgliedern in über 6.200 Sportvereinen die größte Personenvereinigung des Landes. Für unsere Geschäftsstelle in Mainz suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

    eine/n Referentin/Referenten für die
    „Koordinierungsstelle Inklusion“

    (Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf zwei Jahre befristet)

     

    Weiterlesen
  • Funk, Kazmirek und Bugner/Bugner machen das Rennen Open or Close
    Landessportlerwahl 2015: Knappe Entscheidungen / Nachwuchsförderpreis an Lena Reuß und Niklas Kaul

    Strahlende Sieger: Die rheinland-pfälzischen Sportler des Jahres (v.l.) Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied), Ricarda Funk ( KSV Bad Kreuznach) und die als Team ausgezeichneten Kunstradfahrer André und Benedikt Bugner (RSV Klein-Winternheim) freuen sich über die Ehrung. Foto: LSB/B. EßlingRicarda Funk bei den Frauen, Kai Kazmirek bei den Männern und André Bugner & Benedikt Bugner bei den Teams heißen die Gewinner der 2015er Landessportlerwahl des Landessportbundes Rheinland-Pfalz (LSB). Die Ehrung fand mit 250 Freunden, Familienangehörigen und Wegbegleitern der Athleten am Sonntagabend im Foyer des Landesfunkhauses des SWR in Mainz statt. In der Sendung „Flutlicht“ wurden die Gewinner anschließend auch der Öffentlichkeit vorgestellt.

    Weiterlesen
  • Einladung zum Wahlhearing "Auf wen kann der Sport bauen?" am 27. 1. 2016 in Mainz Open or Close
    Der rheinland-pfälzische Sport stellt den Parteien im Vorfeld der Landtagswahl Fragen zu Themen des Sports


     Rheinland-Pfalz wählt am 13. März 2016 einen neuen Landtag. Vereinssportler und -sportlerinnen als Mitglieder der größten Personenvereinigung im Land werden sich bei ihrer Wahlentscheidung auch daran orientieren, wie sich die einzelnen Parteien und ihre Kandidaten zum Sport in Rheinland-Pfalz positionieren. Deshalb hat der Landessportbund allen demokratischen Parteien, die sich um den Einzug in den rheinland-pfälzischen Landtag bewerben, Fragen zu den wichtigsten sportpolitischen Themen gestellt, damit sich seine 1,5 Millionen Mitglieder in 6.300 Vereinen ein Bild machen können. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen rund um Themenkomplexe wie Finanzierung des Sports, Ehrenamt und Bürokratie, Sport und Kommune, Sportstättenentwicklungsplanung, Sportverein und Ganztagsschule, Integration durch Sport oder Sport und Gesundheit.

    Die zusammengefassten Antworten auf diese Wahlprüfsteine finden Sie hier und als Beilage in unserem Magazin SportInForm. Zudem wird am 27. Januar in Mainz ein öffentliches „Hearing“ mit den Vertretern der Parteien stattfinden. Interessenten dafür melden sich bitte bei Kerstin Wehner, Tel.: 06131/2814-116 oder per Mail an k.wehner@lsb-rlp.de.

    Die detaillierten Antworten der Parteien entnehmen Sie Bitte den folgenden PDF Dateien:
    Antworten CDU
    Antworten SPD
    Antworten Die Grünen
    Antworten FDP
    Antworten DIE LINKE

    Weitere Parteien haben auf unsere Anfrage nicht geantwortet.

    Die Wahlprüfsteine im Überblick

    1. Autonomie und Subsidiarität
    Wie steht die Partei zum Prinzip von „Autonomie und Subsidiarität“ im Sport?
    Was erwartet sie von seinen Vereinen und Verbänden?

    Weiterlesen
  • Höchste LSB-Ehren für Manfred Gstettner Open or Close
    Großer Bahnhof zum 80. Geburtstag des Machers des TTC Zugbrücke Grenzau / Spieler aus drei Jahrzehnten überraschen ihren Ex-„Chef“

    Bevor die ganz großen Tränen fließen, gibt es für Manfred Gstettner noch die höchste Auszeichnung des Landessportbundes. Als LSB-Präsidentin Karin Augustin dem TTC-Vorsitzenden die Goldene Ehrenplakette des LSB überreicht, ist der Stolz darüber nicht zu übersehen. Schließlich verbindet LSB und TTC eine langjährige Partnerschaft, ohne die Tischtennis am Brexbach wohl kaum eine Hochburg von Weltruf geworden wäre. Foto: TTC GrenzauSo einen großen Bahnhof gab es im idyllischen Brexbachtal lange nicht mehr: Zum Ehrentag Manfred Gstettners – der zeitgleich mit dem ersten TTBL-Spiel des Jahres einherging – schaffte es seine treue Tischtennis-Familie, den nunmehr 80-Jährigen reichlich zu Tränen zu rühren. Und zollte so dem schier unverwüstlichen Vorsitzenden des Westerwälder Bundesligisten Respekt für sein Lebenswerk, das im rheinland-pfälzischen Sport seines gleichen sucht.

    Seitens des Landessportbundes, der als langjähriger Förderer und treuer Partner die 34-jährige Bundesliga-Geschichte des TTC Zugbrücke Grenzau vom ersten Aufschlag an begleitet, überreichte Präsidentin Karin Augustin Manfred Gstettner die Goldes Ehrenplakette des LSB und damit die höchste Auszeichnung im rheinland-pfälzischen Sport. Der Stolz darüber war Grenzaus Vorsitzendem ins Gesicht geschrieben, als er freudetrunken vor rund 450 Zuschauern in der Zugbrückenhalle seinen innigsten Wunsch äußerte: „Ich hoffe, dass es hier in Grenzau noch viele Jahrzehnte Tischtennis auf Weltklasse-Niveau zu sehen gibt und dass es weitergeht.“

    Weiterlesen
  • Tunesischer Generalkonsul Ahmed Chafra zu Gast beim Landessportbund Open or Close

    Ein gutes Miteinander: Der tunesische Generalkonsul Ahmed Chafra (r.) wurde im LSB-Haus von Präsidentin Karin Augustin und Helmut Loenenbach, Vorsitzender des LSB-Arbeitskreises für Internationale Fragen, begrüßt. Foto: M. HeinzeZu seinem Antrittsbesuch kam der tunesische Generalkonsul Ahmed Chafra am Dienstagvormittag nach Mainz, wo er im Haus des Sports in der Rheinallee 1 von Helmut Loenenbach, Vorsitzender des LSB-Arbeitskreises für Internationale Fragen, und Karin Augustin, Präsidentin des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, begrüßt wurde.

    Im Rahmen seiner Visite in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt informierte sich der hochrangige Diplomat, der im November sein Amt im Bonner Generalkonsulat angetreten hat, über die verschiedenen Partnerschaftsprojekte des Landessportbundes mit dem tunesischen Gouvernorat Nabeul.

    Weiterlesen
  • LSB-Jahresprogramm 2016 erschienen Open or Close
    Seminarangebote und Veranstaltungen des rheinland-pfälzischen Sports auf 68 Seiten / Kostenlose Bestellungen ab sofort möglich

    Sport macht fit und hält gesund, er vermittelt Lebensfreude und Freundschaften, er bildet und erzieht, er stärkt und integriert. Das Jahresprogramm 2016 – eine Co-Produktion des Landessportbundes Rheinland-Pfalz mit Sportjugend, Sporthilfe und Bildungswerk sowie den Sportbünden Rheinhessen, Pfalz und Rheinland – richtet sich mit ausgewählten Veranstaltungen besonders an die, die sich ehrenamtlich im Sport engagieren, sich bestens auf ihre verantwortungsvolle Tätigkeit vorbereiten, an Übungsleiterinnen und Übungsleiter, Vereinsmanagerinnen und Vereinsmanager und viele weitere Helferinnen und Helfer. Sie sind es, die mit ihrer Arbeit den Sport nicht nur als Gemeinschaft zusammenhalten, sondern auch seinen Mehrwert ausmachen.


    Wie setzt man die große Herausforderung Inklusion im Sport um? Welche Angebote kann der Sport den Flüchtlingen in unserem Land machen? Wie wirkt sich die demografische Entwicklung auf die Vereine aus? Entsprechen die Sportstätten noch den Anforderungen? Wie geht Leistungssport, Schule, Ausbildung zusammen, oder wer hat noch Lust auf den Trainerjob?

    Weiterlesen
  • Gut geführte Vereine finden leichter Ehrenamtliche Open or Close
    7. Ehrenamtsforum des LSB in Mainz mit wertvollen Impulsen für die Vereinsentwicklung

    Kreativ: Die Ehrenamtler um Hartmut Schäfer, Präsident des Baseball-Bundesliga-Vereins Mainz Athletics (vorne links), beim Brainstorming an einem der Thementische. Foto: M. HeinzeZiele, Strategien, Einstellungen und Haltungen anderer Vereinsmitglieder verstehen, aufgreifen und zusammenführen können – das ist nur eine der Erwartungen, die an Vereinsvorstände gestellt werden. „Hier muss man Übersetzungen leisten“, machte Götz Hentschke, Berater und Trainer für Systemische Fortbildung, Projektleiter und Coach der Karlsruher Beratungsagentur Contract, in seinem Vortrag zum Thema „Führung im Ehrenamt“ beim 7. Ehrenamtsforum deutlich, zu dem der Landessportbund Rheinland-Pfalz (LSB) ins Konferenzzentrum der Verlagsgruppe Rhein Main nach Mainz geladen hatte.

    Weiterlesen