ASS Weiterempfehlen & Gewinnen
Chance auf einen Mercedes A45 AMG
Ich bin Dein smart!
Limitierte Aktion ab 199€

LSB-Nachrichten

  • Lust auf ein paar Tage im Schnee? Dann auf nach Oberjoch! Open or Close
    Freie Zimmer von 31. Januar bis 7. Februar

    Lust auf ein paar Tage im Schnee? Dann hier klicken und Zimmer reservieren im Haus des LSB in Oberjoch.Lust auf Skifahren, Schneewandern und eine Langlauf-Tour? Dann haben wir für Sie bzw. Ihren Verein genau das Richtige. Das Haus des Landessportbundes Rheinland-Pfalz im bayerischen Oberjoch ist ein tolles und preiswertes Ziel für Vereine und Verbände oder Familien. In der Zeit von 31. Januar bis 7. Februar sind noch Zimmer (mit Dusche/WC bzw. mit Etagen-Dusche/WC) frei.

     

    Weiterlesen
  • Bis 31. März um „Das Grüne Band“ bewerben Open or Close
    Vorbildliche Talentförderung bringt 50 Vereinen je 5.000 Euro

    Aktive Talentsuche und -förderung zahlt sich auch in diesem Jahr aus, denn der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Commerzbank AG zeichnen gemeinsam wieder 50 Vereine oder Vereinsabteilungen mit dem „Grünen Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ aus. Die Prämierung ist mit einer Förderprämie von je 5.000 Euro verbunden. Für die Auszeichnung können sich Vereine oder einzelne Abteilungen noch bis zum 31. März 2015 bei ihren Spitzenverbänden bewerben.

    „Bereits im 29. Jahr prämieren wir gemeinsam mit der Commerzbank Vereine für ihre vorbildliche Talentförderung. Langfristig und konsequent ist auch die Talentförderung der Vereine angelegt, die wir mit dem ‚Grünen Band‘ prämieren. Das Besondere: Die Auszeichnung kommt direkt den Kindern und Jugendlichen zugute. Über 200.000 Sporttalente haben bisher davon profitiert”, unterstrich DOSB-Vorstandsvorsitzender Michael Vesper die Bedeutung des Projektes.

    Voraussetzung für die Vereine ist, dass sie gezielte Talentsuche und -förderung von Jugendlichen sowie aktive Präventionsarbeit betreiben. “Das Grüne Band” belohnt kontinuierliche Nachwuchsarbeit im Leistungssport, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart. “Das Grüne Band” fördert und fordert neben der sportlichen Komponente auch soziale Aspekte. Die Bewertungskriterien ergeben sich aus dem Nachwuchsleistungssportkonzept des DOSB. Sie schließen unter anderem die Trainersituation, die Zusammenarbeit mit Institutionen wie Schulen oder Olympiastützpunkten, die Präventionsarbeit sowie pädagogische Aspekte der Leistungsförderung mit ein.

    Weiterlesen
  • Präventionsrat schreibt Landespräventionspreis aus Open or Close
    Sportvereine können sich ab sofort bewerben

    Kriminalprävention nimmt eine wichtige Rolle bei der Gestaltung einer gewaltfreien Gesellschaft und der Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit ein. Aufgrund der sich rasant verändernden Gesellschaft steht die Kriminalprävention neuen Herausforderungen gegenüber. Es ist daher unverzichtbar, den jeweiligen Entwicklungen angepasst, kriminalpräventive Konzepte weiter zu entwickeln. Die Bewältigung dieser Herausforderungen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und bedarf eines großen Engagements vieler Akteure. Besonders herausragende kriminalpräventive Projekte verdienen daher eine besondere Würdigung, so dass das  Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur gemeinsam mit dem Landespräventionsrat Rheinland-Pfalz jährlich den Landespräventionspreis auslobt.

    Weiterlesen
  • Welte, Kazmirek und Osborne/Moos machen das Rennen Open or Close
    Landessportlerwahl 2014: Zwei knappe Entscheidungen – Nachwuchsförderpreis an Lisa Klein und Oleg Zernikel

    Gemeinsam mit den erfolgreichen Sportlern, Sportlerinnen und Teams freuen sich Werner Schröter (LSB-Vizepräsident Leistungssport/ganz links), Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner (3.v.l.), LSB-Präsidentin Karin Augustin (4.v.l.) sowie Innenminister Roger Lewentz (ganz rechts) über deren tolle Leistungen im vergangenen Jahr. Foto: LSB/B.EßlingMiriam Welte bei den Frauen, Kai Kazmirek bei den Männern und Jason Osborne/Moritz Moos bei den Teams heißen die Gewinner der 2014er Landessportlerwahl des Landessportbundes Rheinland-Pfalz (LSB). Die Ehrung fand mit 250 Freunden, Familienangehörigen und Wegbegleitern der Athleten am Sonntagabend im Foyer des Landesfunkhauses des SWR in Mainz statt. In der Sendung „Flutlicht“ wurden die Gewinner auch der Öffentlichkeit vorgestellt.

    Weiterlesen
  • „Ein großes Zeichen der Völkerverständigung“ Open or Close
    Bei der neunten Auflage von „Sport im Landtag“ hat der Hip-Hop Hochkonjunktur

    Dynamik pur: Auch die Jungs von der Gruppe „Force2rue“ aus dem französischen Dijon sorgten für Begeisterungsstürme im Wappensaal des Landtags. Foto: K. BenzFast aus allen Nähten platzte der Wappensaal des Landtags am Samstagnachmittag bei der Veranstaltung „Sport im Landtag“ anlässlich des Deutsch-Französischen Tages 2015, der diesmal unter dem Motto „Breakdance“ stand. Die Teilnahme von Jugendlichen aus Burgund, Rheinland-Pfalz, Oppeln und Mittelböhmen zeigte dabei einmal mehr, dass der Sport einen wichtigen Beitrag zur europäischen Einigung leistet.

    Weiterlesen
  • Auswirkungen des Mindestlohngesetzes auf Sportvereine Open or Close

    DOSB-Führungsakademie hat in ihrem Rechtstelegramm die wichtigsten Infos zusammengefasst / 25 Seiten stehen zum Download bereit 

    Übungsleiter (unser Foto zeigt stehend ganz links David Bichinashvili, den Cheftrainer des Ringer-Bundesligisten ASV Mainz 88 beim Viertelfinal-Hinkampf um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft gegen den TuS Adelhausen) sind von dem Gesetz nur betroffen, wenn Vergütungen gezahlt werden, die den Freibetrag übersteigen. Foto: M. HeinzeSeit dem 1. Januar 2015 gilt das Mindestlohngesetz, das auch Auswirkungen auf die Vereinslandschaft haben wird. Für den Großteil der Vereine, die ausschließlich über ehrenamtliche Mitarbeiter verfügen, wird das Mindestlohngesetz keine Rolle spielen. Aber auch in Vereinen gibt es einige Beschäftigungsformen, auf die das Mindestlohngesetz Anwendung findet.

     

    Weiterlesen
  • Sport im Landtag: Deutsch-Französischer Tag 2015 Open or Close

    Breakdance-Vorführung am 17. Januar mit Jugendlichen aus vier Ländern

    Nimmt jedes Jahr an vielen Veranstaltungen und internationalen Workshops teil: Die Gruppe KL BBOYS aus dem mittelböhmischen Kladno. Foto: privatAnlässlich des 40. Jahrestages der Unterzeichnung des deutsch-französischen Vertrages am 22. Januar 2003 haben der französische Präsident Jacques Chirac und der Bundeskanzler Gerhard Schröder den 22. Januar zum „Deutsch-Französischen Tag“ erklärt und ihm Initiativen gewidmet, die Jugendliche aus beiden Ländern, aber auch aus weiteren Partnerregionen einander näher bringen sollen. Eine dieser Initiativen ist traditionell die Veranstaltung „Sport im Landtag“ – dieses Jahr zum Thema „Breakdance“, die der Landessportbund Rheinland-Pfalz und das Haus Burgund in Zusammenarbeit mit dem Landtag, der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz, der Amicale Bourguignonne des Sports und dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) organisiert. Die Veranstaltung im Wappensaal des Landtages steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Landtagspräsident Joachim Mertes.

    Weiterlesen
  • Ehrenamt tut gut! - LSB-Jahresprogramm 2015 erschienen Open or Close
    Höhepunkte des rheinland-pfälzischen Sports in einer 68-seitigen Broschüre zusammengefasst

    Bereits zum sechsten Mal legt der Landessportbund Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit den Sportbünden aus der Pfalz, Rheinhessen und dem Rheinland sowie seiner Sportjugend, seinem Bildungswerk und den beteiligten Fachverbänden ein gemeinsames Jahresprogramm vor. Auf 68 Seiten finden sich interessante Veranstaltungen, informative Programme und innovative Projekte.

    Nicht von ungefähr steht das Jahresprogramm 2015 unter der Überschrift "Ehrenamt tut gut!". Es richtet sich mit ausgewählten Veranstaltungen besonders an die, die sich ehrenamtlich im Sport engagieren, sich bestens auf ihre verantwortungsvolle Tätigkeit vorbereiten, an Übungsleiterinnen und Übungsleiter, Vereinsmanagerinnen und Vereinsmanager und viele, viele weitere Helferinnen und Helfer. Sie sind es, die mit ihrer Arbeit den Sport nicht nur als Gemeinschaft zusammenhalten, sondern auch seinen Mehrwert ausmachen.

    Sport macht fit und hält gesund, er vermittelt Lebensfreude und Freundschaften, er bildet und erzieht, er stärkt und integriert. Bürgerschaftliches Engagement, die Bereitschaft im Dienst der Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen, dort anzufassen, wo staatliche Daseinsfürsorge an ihre Grenzen stößt, ist und bleibt unverzichtbar für das Funktionieren unserer Gesellschaft. Genau da aber stellen sich heute Probleme ein. Es bedarf neuer Konzepte, neuer Motivation, moderner Angebotsformen, um Menschen für die Mitarbeit im Sportverein zu gewinnen.

    Weiterlesen
  • Max Bierwirth ist „Eliteschüler des Jahres 2014“ Open or Close
    Sparkassen Finanzgruppe fördert Koblenzer Eliteschule des Sports

    Maximilian Bierwirth (Mitte) durfte sich als „Eliteschüler des Jahres 2014“ über viele Glückwünsche freuen. Zu den Gratulanten zählten auch (v.l.) Schulleiter Erik Babucke, Matthias Nester (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Koblenz), Dirk Weber (Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle auf der Karthause) und Dirk Zerwes (Leitung Sportprofil am Gymnasium auf der Karthause). Foto: privatIm Rahmen einer Besichtigung des neuen Kraftraums an der Koblenzer Eliteschule des Sportsgymnasium auf der Karthause überzeugten sich der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Koblenz, Matthias Nester, sowie der Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle auf der Karthause, Dirk Weber, von der Verwendung der Projektförderung in Höhe von 7.000 Euro. Obwohl noch nicht alle bestellten Geräte eingetroffen sind, so waren die beiden Führungskräfte von der hochwertigen Ausstattung des Kraftraums hellauf begeistert.

    Weiterlesen
  • Sportler des Jahres 2014: Die Wahl bleibt spannend... Open or Close
    Noch bis zum 11. Januar 2015 kann unter www.landessportlerwahl.de abgestimmt werden

    Wer sind die Besten des rheinland-pfälzischen Sportjahres 2014? Die Wahl zum „Sportler des Jahres 2014“ bleibt spannend bis zum Schluss! Nach den ersten viereinhalb Wochen, in denen abgestimmt werden konnte, gibt es in allen drei Kategorien klare Tendenzen, von einer Vorentscheidung kann allerdings noch keine Rede sein. Mehr als 2.000 Stimmen wurden bislang in der Online-Wahl unter www.landessportlerwahl.de abgegeben. Darüber hinaus sind zahlreiche Stimmkarten auch schon in der Geschäftsstelle des Landessportbundes eingegangen. Bei den Sportlerinnen besteht die Spitzengruppe derzeit aus Bahnradsprinterin Miriam Welte, Slalomkanutin Ricarda Funk und Stabhochspringerin Lisa Ryzih. Ruderer Richard Schmidt, Zehnkämpfer Kai Kazmirek und Para-Speerwerfer Mathias Mester liegen bei den Sportlern vorn und bei den Teams haben derzeit die Ruderer Jason Osborne/Moritz Moos die besten Karten.

    Weiterlesen