Untermenü "Sporträume und Umwelt"

LSB-Forenreihe „Sportentwicklung und Sportstätten in Rheinland-Pfalz“

Auch 2017 bietet der Landessportbund, in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sportstättenentwicklung (ISE), eine interessante Forenreihe an.

Die Veränderungen der Sportnachfrage durch demografischen Wandel, Wertewandel und gesellschaftspolitische Entwicklungen, durch begrenzte öffentliche Finanzen und schulpolitische Entwicklungen fordern den Sport heraus. In diesem Zusammenhang tritt die Sportstätte, die wichtigste Ressource des Sports, in den Vordergrund der fachlichen und politischen Diskussion. Veränderten Anforderungen stehen eine begrenzte Typenvielfalt von Sportanlagen und schwer oder nur langsam veränderbare bauliche Strukturen und Denkgewohnheiten entgegen. Die Schaffung und Erhaltung eines bedarfsgerechten Angebots an Sportanlagen erfordert neue Überlegungen bei den Anlagenkonzepten, eine anpassungsfähigere Baustruktur, Innovationen bei Finanzierungs- und Folgekosten, aber auch die Bereitschaft zu neuen Partnerschaften und neuen Formen der Übernahme von Verantwortung aller an Planung, Bau und Betrieb beteiligten Akteure, der Kommunen, Sportvereine und auch des privaten Sektors. Unsere diesjährige Veranstaltungsreihe stellt wichtige Sportstätten, deren Nutzungsplanungen sowie Gestaltungs- und Betriebsformen in den Vordergrund.

FORUM I:
Ergebnisse von Sportentwicklungsplanung nutzbar machen

Sicherlich kennen Sie diese Situation: Der Sportentwicklungsplan ist erstellt, die Beschlüsse wurden gefasst und die ersten Maßnahmen haben bereits begonnen. Was fängt man nun mit den vielfältigen Infos zu Sport und Bewegung an? Oder: In Ihrer Gemeinde gibt es viele verschiedene Sportanlagen. Einige in kommunaler, andere in vereinseigener oder sonstiger Trägerschaft. Genutzt werden die Sportstätten von vielen unterschiedlichen Gruppen und Mannschaften. Die Belegungsplanung ist daher eine Herausforderung. Wo finde ich die Informationen zu freien Zeiten auf allen Anlagen im Überblick? Wie kann ich Sportvereine und Bürger über entsprechende Kapazitäten informieren? Wie gehe ich mit Konkurrenzen um Nutzungszeiten um? Mit moderner Technik lassen sich Antworten auf diese Fragen finden. Wir wollen Ihnen die Möglichkeiten von Online-Belegungsplänen, von interaktiven Sportstättenkarten und weiteren Entwicklungen vorstellen.

Termin: Freitag, 10. März, 10 bis 14 Uhr
Ort: Trier, Europäische Akademie des rheinland-pfälzischen Sports

FORUM II:
Schwimmbäder in der Sportstättenentwicklungsplanung

Schwimmbäder zählen zu den vielseitigsten Sportstätten in Rheinland-Pfalz. Sie werden neben dem vereinsgebundenen Schwimmsport (Trainings- und Wettkampfbetrieb) zum Beispiel für das Schwimmenlernen von Kindern und Jugendlichen und für den Schulsport genutzt. Darüber hinaus dienen Schwimmbäder unter anderem für Gesundheits- und Rehabilitationssport-Angebote wie Wassergymnastik, als Orte für Individual- und Freizeitsport sowie als Naherholungsorte für die Bevölkerung. Allerdings sind Schwimmbäder auch kostenintensive öffentliche Einrichtungen. Daher sehen sich viele Kommunen gemeinsam mit den Sportvereinen vor Ort immer häufiger mit Fragen nach der Bedeutung und Wirtschaftlichkeit von Schwimmbädern sowie alternativen Gestaltungs- und Betriebsformen konfrontiert. Mit dieser Veranstaltung wollen wir für die Thematik sensibilisieren und die Herausforderungen und Perspektiven für die Bäderentwicklung diskutieren.

Termin: Fr., 30. Juni, 10 bis 14 Uhr
Ort: Kaiserslautern, Haus des Sportbundes Pfalz

FORUM III:
Die Sporthalle der Zukunft – Bedarfsgerechte Sportstättenkonzeptionen

Sporthallen erfüllen viele Funktionen. Sie dienen dem Schul- und Vereinssport, sind Austragungsorte von Wettkämpfen und Sportveranstaltungen. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an Sporthallen – besonders im ländlichen Raum – hinsichtlich der außersportlichen Nutzung für Großveranstaltungen, Tagungen und Sitzungen sowie damit verbundenen Nutzungsformen wie Ausschank oder Gastronomie. Mit Blick auf die öffentlichen Finanzen der Kommunen bieten sich hier aber auch Chancen. So kann eine multifunktionale Sporthalle Funktionen eines Dorfgemeinschaftshauses erfüllen und so Einsparungen und Synergien ermöglichen. Wie eine solche Sporthalle der Zukunft aussehen kann, welche Funktionen sie erfüllen sollte und was das für die Sportstättenentwicklung vor Ort bedeutet, wollen wir in dieser Veranstaltung diskutieren.

Termin: Fr., 17. November, 10 bis 14 Uhr
Ort: Koblenz, Haus des Sportbundes Rheinland

Weitere Informationen entnehmen Sie dem nachfolgenden Flyer

Drucken E-Mail