Sportentwicklung: Spiegelbild seiner Zeit

Sport ist ein wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens und immer auch ein Spiegelbild seiner Zeit. Die Sportorganisationen müssen sich vorausschauend an der zukünftigen Gesellschaft und der Sportentwicklung orientieren, denn die soziale und politische Relevanz des organisierten Sports hat enorm zugenommen. Aufgabenfelder wie Prävention und Aufklärung im Gesundheitsbereich, Herausforderungen der Integration und Inklusion, Folgen des demographischen Wandels, Entwicklung neuer Sporträume und Differenzierung in den Zielgruppen, um nur einige zu nennen, sind verstärkt von Bedeutung für die zukünftige Ausrichtung des Sports, seiner Vereine und ehrenamtlichen Strukturen. Die Veränderungen der Sportnachfrage, die Differenzierung in den Zielgruppen und das wachsende Konkurrenzumfeld für den Vereinssport erweitern das Aufgabenspektrum des Landessportbundes und seiner Mitgliedsorganisationen. Dabei geraten zunehmend Fragen der Ressourcen des Vereinssports, der notwendigen Sporträume und Kooperationen mit anderen Partnern in den Fokus der Aufmerksamkeit.

Ein Mann beim Boule spielen und zwei Jogger beim Dehnen.

Im Bereich der Sportentwicklung werden Aufgaben der Interessenvertretung sowie Dienstleistungs- und Beratungsaufgaben wahrgenommen, um die Rahmenbedingungen des Sports und der Sportvereine auf dem Hintergrund der geschilderten Entwicklungen zu verbessern.

Ergebnisse des aktuellen Sportentwicklungsberichtes 2013 für Rheinland-Pfalz sowie für das gesamte Bundesgebiet, erschienen im Juli 2014, finden Sie unter http://www.lsb-rlp.de/lsbrlp/daten-a-fakten/sportentwicklungsbericht . 

Präsidialausschuss Sportentwicklung

Der Präsidialausschuss Sportentwicklung steht unter der Verantwortung des Vizepräsidenten des Landessportbundes, Dieter Krieger. Der Ausschuss tagt 2-3mal im Jahr. Dem Präsidialausschuss zugeordnet ist die Abteilung Sportentwicklung mit fünf hauptamtlichen Mitarbeiter/innen.


 

Ansprechpartner Sportentwicklung

Ihre Ansprechpartner in der Abteilung Sportentwicklung sind: Harald Petry, Oliver Kalb, Hiltrud Gunnemann, Kerstin Wolf, Nedia Zouari-Ströher und Laura Trautmann.

Drucken E-Mail