Kooperationen Schule & Verein

Verfasst von Katrin Riebke am .

Außerhalb des Ganztagsbetriebes 

Das 1994 von LSB und Bildungsministerium ins Leben gerufene Kooperationsmodell erfreut sich außerhalb des Sports in Ganztagsschulen immer noch großer Beliebtheit. Es hat sich in den letzten Jahren als wichtiger Baustein im Rahmen des außerunterrichtlichen Schulsports erwiesen. Kooperationen zwischen Schulen und Sportvereinen, die folgenden Kriterien entsprechen werden mit 300 Euro pro Jahr bezuschusst.

kinder schuleverein

Kriterien für eine Bezuschussung:

Sind die oben genannten Bedingungen für eine Kooperation erfüllt, kann beim Landessportbund jährlich bis zum 31. Mai ein Neuantrag eingereicht werden. Die Aufnahme neuer Kooperationen erfolgt immer im Sommer zum neuen Schuljahresbeginn.

Antragsformular

Alle Kooperationen müssen bis zum 31. März einen Bericht abgeben. Entspricht die Kooperation den formalen Bedingungen, erhält der Verein einen Zuschuss von 300 € für das aktuelle Schuljahr. Sofern beide Kooperationspartner dies wünschen, kann die Kooperation auch im folgenden Schuljahr fortgeführt werden.

Berichtsformular

Das Modell wird zum einen für eine breitensportlich orientierte Zusammenarbeit offen gehalten, zum anderen sollen aber auch mehr Schulen und Vereine für die Intensivierung von Talentsichtung und Talentförderung sowie den leistungsorientierten Sport ganz allgemein gewonnen werden.

Logo "Jugend trainiert für Olympia".Dass dabei dem Bundeswettbewerb der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ als leistungssportlich orientiertem Wettkampf eine ganz besondere Bedeutung zukommt, wird den Schulen und Vereinen, die bereits jetzt die Kooperation für Maßnahmen in diesem Bereich nutzen, selbstverständlich erscheinen.

 

 

 

Weitere Informationen zum Modell „Sport in Schule & Verein“ erhalten Sie bei: Katrin Riebke, Tel. 06131/2814-102, E-Mail: k [PUNKT] riebke [AT] lsb-rlp [PUNKT] de

 

Drucken