Mit dem Nachwuchs an die Spitze

Das Land Rheinland-Pfalz stellt Haushaltsmittel für die Förderung des Leistungssports bereit. Diese werden vom Ministerium des Innern und für Sport bewilligt und stehen für die Förderung des (Nachwuchs-) Leistungssports zur Verfügung. Die Verteilung erfolgt durch den Landessportbund Rheinland-Pfalz auf Grundlage von Entscheidungen des Präsidialausschuss Leistungssport (PAL).

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz fördert den Leistungssport mit dem Ziel, Nachwuchsathleten auf ihrem Weg zu Erfolgen im Spitzensport bestmöglich zu unterstützen. Der LSB fördert Athleten mit dem eindeutigen Bekenntnis zu ethischen Prinzipien eines humanen Leistungssports. Der Nachwuchsleistungssport muss nach pädagogischen, entwicklungspsychologischen und medizini­schen Erkenntnissen organisiert und an alters- und geschlechtsspezifischen Anforderungen ausge­richtet sein. Diese Grundsätze dürfen auch durch das Bestreben nach dem größtmöglichen Erfolg niemals außer Kraft gesetzt werden.

Durch gemeinsame Anstrengungen des Landessportbundes Rheinland-Pfalz und seiner Mitglieds­verbände, der Stiftung Sporthilfe Rheinland-Pfalz, des Olympiastützpunktes Rheinland-Pfalz/Saar­land, sportwissenschaftlicher Einrichtungen, zahlreicher Wirtschaftsunternehmen, Schulen und Hochschulen ist es in Zusammenarbeit mit der Landesregierung gelungen, vielversprechende Ent­wicklungen einzuleiten. Diese Arbeit für eine hochwertige Nachwuchsförderung geschieht im Bewusstsein, dass sie die unverzichtbare Grundlage für spätere Erfolge im internationalen Spitzen­sport darstellt.


Ansprechpartner Leistungssport

Ihre Ansprechpartner in der Abteilung Leistungssport sind: Thomas Kloth, Gabriele Krost und Melanie Heß.