Gertalis Schohs-Preis

 

Auszeichnung für engagierte Frauen im Sport

Gertalis Schohs:

Besonders engagierte Frauen im Sport zeichnet der Landessportbund Rheinland-Pfalz mit dem Gertalis-Schohs-Preis aus. Die mit 500 Euro dotierte Auszeichnung soll den besonderen Einsatz für die Belange und die Gleichberechtigung der Frau im Sport sowie außergewöhnliche Leistungen würdigen.

Der Preis wird einmal pro Jahr vergeben und trägt seit 2008 den Namen des im April 2015 verstorbenen LSB-Ehrenmitglieds Prof. Gertalis Schohs. Die ehemalige Vorsitzende des Turnverbandes Mittelrhein war jahrzehntelang ehrenamtlich aktiv, kämpfte von 1988 bis 2000 als Vorsitzende des LSB-Arbeitskreises „Frauen und Gleichstellung“ für die Gleichberechtigung und die Belange der Frauen im Sport.


68 Jahre alte Übungsleiterin für ihr Engagement für Frauen im Sport gewürdigt / LSB-Vizepräsidentin Claudia Altwasser überreicht Auszeichnung in der Mainzer Opel Arena

Ihre Vielseitigkeit zeichnet sie aus: Bärbel Meid (r.), seit mehr als 50 Jahren Mitglied der DJK Ochtendung, wurde von LSB-Vizepräsidentin Claudia Altwasser mit dem Gertalis-Schohs-Preis geehrt. Foto: M. HeinzeIm Rahmen der Frauenvollversammlung des Landessportbundes Rheinland-Pfalz in der Lotto-Loge der Mainzer Opel Arena ist Bärbel Meid von der DJK Ochtendung mit dem Gertalis-Schohs-Preis ausgezeichnet worden. Die 68-Jährige erhielt die Auszeichnung, mit der besonderes Engagement für Frauen im Sport gewürdigt wird und die mit 500 Euro dotiert ist, aus den Händen von LSB-Vizepräsidentin Claudia Altwasser.

„Was uns bewogen hat, Bärbel Meid auszuzeichnen, war, dass sie sich sehr stark für Menschen mit Handicaps einsetzt“, erläuterte Altwasser.

„Ich bin auf diese Auszeichnung sehr stolz“, betonte die zweifache Mutter und vierfache Oma, die einst begeisterte Leichtathletin war und bis jetzt schon 46-mal das Sportabzeichen abgelegt hat. „Ich mache meine Arbeit als Übungsleiterin sehr gerne und was man sehr gerne macht, ist keine Arbeit. Solange ich gesund bleibe, mache ich weiter – da kann mich keiner bremsen.“

 
 

Bisherige Preisträgerinnen

marianne weisenburger ilse wagner ursula bodenheim elke manger susanne scharhag

Marianne Meisenburger

Ilse Wagner

Ursula Bodenheim 

Elke Manger

Susanne Scharhag

 

 

ursula panschar brbel petzold baerbel wohlleben  

Ursula Panschar

Bärbel Petzold

Bärbel Wohlleben 

Dagmar Sauer

Monika Sauer


Ansprechpartnerin im Landessportbund ist: Kerstin Wehner.
 
 

Drucken E-Mail