Referentin/Referenten im Projekt „Sport- Inklusionsmanager/innen“ gesucht

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) ist der Dachverband des deutschen Sports und vertritt die Interessen von 99 Mitgliedsorganisationen mit insgesamt rund 27 Millionen Mitgliedschaften in mehr als 90.000 Sportvereinen. Er engagiert sich für den Leistungs-, Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport und erfüllt auf dem Gebiet des Spitzensports auch seine Aufgaben als Nationales Olympisches Komitee.
Für den Geschäftsbereich Sportentwicklung, Fachressort Chancengleichheit & Diversity ist möglichst zum 1. Februar 2018 die Stelle einer/eines
 
Referentin/Referenten im Projekt „Sport- Inklusionsmanager/innen“
 
in Teilzeit (19,5 Std./Woche) befristet bis zum 31. Dezember 2020 zu besetzen.
Das Projekt hat das Ziel, mehr Menschen mit einer Schwerbehinderung für eine hauptamtli-che Tätigkeit im gemeinnützigen Sport zu gewinnen und zu qualifizieren.
 
Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen
  • Inhaltliche und administrative Koordination des Gesamtprojekts
  • Begleitung der Sport-Inklusionsmanager/innen sowie Sensibilisierung und Beratung der Sportorganisationen
  • Regelmäßige Öffentlichkeitsarbeit, inkl. Pflege der Homepage
  • Organisation von Tagungen und Veranstaltungen
  • Mitwirkung an der Verwaltung der Projektmittel und der Erstellung des Verwendungs-nachweises
  • Abstimmungen mit dem Zuwendungsgeber sowie der wissenschaftlichen Begleitung
Das erwarten wir
  • Abgeschlossenes Studium, vorzugsweise im Bereich der Sportwissenschaften oder So-zialwissenschaften
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der Inklusion von Menschen mit und ohne Be-hinderungen, insbesondere im Bereich des Sports
  • Erfahrungen in der Umsetzung und Abwicklung von Projekten
  • Sehr gute Kenntnisse des organisierten Sports
  • Organisationstalent, Belastbarkeit und Teamfähigkeit
  • EDV-Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Internet, bzw. Homepagegestaltung
  • Zeitliche Flexibilität und Bereitschaft zur Reisetätigkeit
Der DOSB steht für die Ziele der „Charta der Vielfalt“ ein. Diversity Management ist daher ein wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussa-gefähige Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen richten Sie bitte bis zum 4. Dezember 2017 per Post oder E-Mail an:
 
DOSB
Personalressort
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt am Main
bewerbung [AT] dosb [PUNKT] de (max. 5 MB in einem pdf.-Dokument)
Betreff: S4_Referent/in_Sport-Inklusionsmanager/in