Siegerehrung am Freitag, 10. Juni 2022 im Stadion von Mainz 05

LSB-Vereinszeitschriften-Wettbewerb

13.06.2022 –  LSB Pressestelle

Der Vereinszeitschriften-Wettbewerb ist der älteste Wettbewerb des Landessportbundes Rheinland-Pfalz und findet alle zwei Jahre statt. Am 10. Juni ehrte der LSB wegen Corona-Verzögerung gleich zwei Ausschreibungen: den Wettbewerb von 2019 und von 2021. Insgesamt konnten 43 Vereine Urkunden und Preisgelder entgegennehmen.

Trotz Internet, Facebook und Twitter haben die Vereinszeitschriften ihren Platz im Verein behauptet. Die Mitgliedsvereine konnten ihre Hefte in drei Kategorien einsenden: Vereine bis 500 Mitglieder, Vereine über 500 Mitglieder und Stadionzeitschriften.

Die Jury, bestehend aus LSB-Vizepräsident Walter Desch, Klaus Kullmann (DIE RHEINPFALZ, Klaus Rosenberg (Allgemeinen Zeitung Mainz) und Regina Thiem (LSB), entschied über die Platzierung. 

Im Jahr 2019 sicherte sich der MGC Mainz mit der Zeitschrift "Schlag-Zeilen" in der Kategorie "Vereine bis 500 Mitglieder" den ersten Platz. Ebenfalls auf dem Siegertreppchen sind der ABC Ludwigshafen mit "ABC News" auf dem zweiten Platz, sowie die Spvgg Steinefrenz/Weroth mit ihrer Zeitschrift "Schwarz auf Weiß" auf dem dritten Platz. Außerdem ausgezeichnet wurden: 4. Platz FC Brücken mit "Sport monitor für Brücken", 5. Platz Koblenzer Ruderclub Rhenania mit "Club-Nachrichten", 6. Platz TuS Nister mit "TuS Nister", 7. Platz Wormser Ruderclub Blau-Weiß mit "Rollsitz Report", 8. Platz TTC Burrweiler mit "Aufschlag", 9. Platz Tennisklub Altrip mit "Sandplatz's Tennisblättl", 10. Platz FC Erlenbach mit "FC Erlenbach Aktuell" und einen Sonderpreis erhielte der Rollitennis e.V. mit der Zeitschrift "En Court".

In der Kategorie "Vereine über 500 Mitglieder" wurde der Idarer TV 1873 für die Zeitschrift "ITV Aktuell" mit dem ersten Platz geehrt. Der TV Klein-Winternheim folgt dahinter mit "Kontakte" auf Platz zwei, sowie die TGM Mainz-Gonsenheim mit "TGM Echo" auf Platz drei. Die weitere Platzierung: 4. Platz FV "Rheingold" Rübenach 1919 mit "Rheingold-Echo", 5. Platz Altenkirchener SG mit ASG im Blickpunkt, 6. Platz TG Worms mit "Jahnruf", 7. Platz TV Mainz-Laubenheim mit "TVL Aktuell", 8. Platz TSG Kaiserslautern mit "TSG im Fokus", 9. Platz TV Rammelsbach mit "TV Leesmich" und Platz 10 Dt Alpenverein - Sektion Mainz mit "Sektionsmitteilungen"

Der Gewinner für die beste Stadionzeitschrift im Jahr 2019 ist der "Südkurvenecho" von der Spvgg. 1912 Cochem.

Den ersten Platz in der Kategorie "Vereine bis 500 Mitglieder" 2021 gewann der TV Alzey Hockey 1846 mit der Vereinszeitschrift "Der Krumme Stock". Auf Platz zwei und drei platzierten sich der 1. MCG Mainz mit "Schlag-Zeilen" und der Tennisklub Altrip mit "Sandplatz's Tennisblättl". Außerdem ausgezeichnet wurden auf dem 4. Platz Koblenzer Ruderclub Rhenania mit "Club-Nachrichten", 5. Platz TTC Burrweiler mit "Aufschlag", 6. Platz Spvgg. Steinefrenz/Weroth 1920 mit "Schwarz auf Weiß", 7. Platz SC Weiler mit "SC Kurier", 8. Platz FC Erlenbach mit "FCE Aktuell", 9. Platz FC Brücken und auf dem 10. Platz TV 1860 Nassau mit "Tischtennis-Magazin".

In der Kategorie "Vereine über 500 Mitglieder" platzierte sich die Turngemeinde 1846 Worms mit ihrer Zeitschrift "Jahnruf" auf Rang eins. Die Zeitschrift "ASG - Im Blickpunkt" von der Altenkirchener Sportgemeinde gewann an zweiter Stelle, dahinter die TGM 1861 Gonsenheim mit "TGM Echo" auf Platz drei. Darauffolgend reihen sich ein: 4. Platz Idarer TV 1871 mit "ITV Aktuell",5. Platz FV "Rheingold" Rübenach mit "Rheingold-Echo", 6. Platz TV 1891 Rammelsbach mit "TV Leesmich", 7. Platz Spvgg. Bingen-Dietersheim, 8. Platz VfB Reichenbach 1921 mit "Hattrick", 9. Platz TSG 1861 Kaiserslautern mit "im Focus" und auf dem 10. Platz TV 1848 Oberstein mit "Der Obersteiner Turner"

Die Kategorie "beste Stadionzeitschrift" 2021 gewann der SV Winterbach mit der Zeitschrift "Felsenecho".

Alle Bilder der Siegerehrung können mit dem untenstehenden Link heruntergeladen werden. (Foto: LSB/Bernd Eßling)

 

 

Alle Bilder der Siegerehrung

Ansprechperson

Portrait Regina Thiem
Regina Thiem

Referentin Kommunikation