Umgang mit Vielfalt und Heterogenität in Sportgruppen

LSB-Fortbildung am Samstag, 26. Mai, 9 bis 16 Uhr, in Mainz-Laubenheim unter dem Motto „Gemeinsam an einem Strang ziehen“

Wie man mit Vielfalt und Heterogenität in Sportgruppen umgeht, das lernen die Teilnehmer bei der LSB-Fortbildung in Mainz-Laubenheim. Foto: © LSB NRW / BowinkelmannWie können wir Sportstunden und Freizeiten so öffnen, dass alle teilhaben können? Dazu sollen bei der LSB-Fortbildung zum Umgang mit Vielfalt und Heterogenität in Sportgruppen am Samstag, 26. Mai, 9 bis 16 Uhr, in Mainz-Laubenheim (Turnhalle des TV 1883 Laubenheim, Gewerbestraße 25, 55130 Mainz) gemeinsam verschiedene Fragestellungen und Methoden erarbeitet und vor allem ausprobiert werden.
„Wir wollen praktische Anregungen zur Umsetzung von Sport- und Bewegungsangeboten für heterogene Gruppen liefern sowie Hilfestellungen auf dem Weg in eine inklusive Vereinslandschaft aufzeigen“, sagt LSB-Referentin Laura Trautmann von der Abteilung Sportentwicklung, Koordinierungsstelle Inklusion.

Die Weiterentwicklung eigener didaktischer-methodischer Kompetenzen und das Erlernen von Differenzierungsmethoden stehen im Mittelpunkt. So sollen unter anderem kleine Spiele neu erlebt und ausgearbeitet werden. „Denn diese“, weiß Trautmann, „eignen sich besonders für inklusive Stunden.“

Die Teilnahme ist kostenfrei, für Verpflegung ist gesorgt. Hallenschuhe und Sportbekleidung sollten mitgebracht werden. Weitere Infos und Anmeldung bei Laura Trautmann, Tel. 06131/2814-412, E-Mail: l [PUNKT] trautmann [AT] lsb-rlp [PUNKT] de.