Bahnrad-WM: Miriam Welte und Kristina Vogel holen Gold im Teamsprint

Bereits der vierte gemeinsame WM-Titel für das pfälzisch-thüringische Erfolgsduo / Im Finale gegen die Niederlande durchgesetzt

Geteilte Freude ist vierfache Freude: Weltmeisterin Miriam Welte nimmt die Glückwünsche ihrer Familie (v.l. Schwester Hannah, Stiefvater und Trainer Frank Ziegler und Mutter Alexandra) entgegen. Foto: LSB/imagoMiriam Welte vom 1. FC Kaiserslautern hat bei der Bahnrad-WM in Apeldoorn zusammen mit Kristina Vogel die Goldmedaille Gold im Teamsprint gewonnen. Für das kongeniale pfälzisch-thüringische Duo war es nach 2012, 2013 und 2014 bereits der vierte gemeinsame WM-Titel. Im Finale setzten sich die Olympiasiegerinnen von 2012 in einer Zeit von 32,605 Sekunden gegen ihre Konkurrentinnen aus den Niederlanden (33,124) durch.

Auf ihrer Facebook-Seite bedankte sich Welte hernach fürs Daumendrücken, Anfeuern und Mitfiebern und wirkte immer noch ein wenig fassungslos: „Es ist einfach immer noch unglaublich!!!! So proud we made it!!!!!“