Zehn Vereine jubeln beim LSB-Jubiläumsschriften-Wettbewerb

Die Vertreter der siegreichen Vereine freuen sich gemeinsam mit LSB-Präsidentin Karin Augustin (4. v. l.), Herbert W. Hofmann (3. v.r., Ehrenpräsident Sportbund Rheinhessen), Monika Sauer (l., Präsidentin Sportbund Rheinland), Dieter Noppenberger (4. v.r., Präsident Sportbund Pfalz) und LSB-Vizepräsident Walter Desch über Urkunden, Schecks und Blumen. Foto: P. Seydel

Die Chronik zum 100-jährigen Bestehen des VfB Wissen machte das Rennen im 8. Jubiläumschriften-Wettbewerb des Landessportbundes und landete ganz oben auf dem Treppchen, dicht gefolgt vom TUS Diedesfeld (100 Jahre) und dem TV Rheinzabern (125 Jahre).

Der Jubiläumsschriften-Wettbewerb wird nur alle vier Jahre ausgeschrieben und ist damit der hochrangigste Wettbewerb des Landessportbundes Rheinland-Pfalz. 1.000 Euro winken dem Sieger, mit 750 und 500 Euro werden die zweit- und drittplatzierten Vereine belohnt. In feierlichem Ambiente wurden am 19. Januar die zehn siegreichen Vereine in der der Koblenzer Lotto-Zentrale von LSB-Präsidentin Karin Augustin, Vizepräsident Walter Desch und den jeweiligen Sportbund-Präsidenten ausgezeichnet.

Regina Thiem