186 Athlet/innen für das World Games Team Deutschland nominiert

Auch fünf Rheinland-Pfälzer sind bei den 10. Weltspielen der nichtolympischen Sportarten in Breslau am Start

186 Athletinnen und Athleten gehören dem World Games Team Deutschland an, das vom 20. bis zum 30. Juli an den 10. Weltspielen der nichtolympischen Sportarten in Breslau (Wrocław) teilnimmt.  Darunter auch fünf Athleten aus rheinland-pfälzischen Sportvereinen:
• Powerlifting: Sascha Stendebach (Kraftdreikampf / KSV Mainz 08)
• Rettungsschwimmen: Alena Kröhler (Team und Einzel / DLRG Nieder-Olm/Wörrstadt)
• Tanzen: Tobias Bludau (Rock´n´Roll / 1. RRC Speyer), Michelle Uhl (Rock´n´Roll / 1. RRC Speyer)
• Karate: Jonathan Horne (Kumite 84+kg / Teikyo Karate Team Kaiserslautern)
Karateka Jonathan Horne reist als Titelverteidiger nach Breslau; er hatte vor vier Jahren Gold im Kumite 80+kg gewonnen.
Die World Games werden alle vier Jahre unter der Schirmherrschaft des Internationalen Olympischen Komitees an wechselnden Orten ausgetragen, jeweils im Jahr nach den Olympischen Sommerspielen.

In diesem Jahr sind sie weltweit das größte Multisport-Ereignis. „Unter dem Motto ˒Wir für Deutschlandʿ wird eine starke Mannschaft mit guten Aussichten in die Wettkämpfe gehen und dabei gleichzeitig ein Zeichen für die Vielfalt des Sports setzen“, sagt Dirk Schimmelpfennig, DOSB-Vorstand Leistungssport und Delegationsleiter in Breslau. „Die World Games sind die größte Bühne für viele unserer Traditions- und Trendsportarten. Wir freuen uns, dass SPORT1 live auf seinen verschiedenen Plattformen darüber berichten wird und die Faszination der World Games nach Deutschland transportiert.“
Der DOSB wird während der World Games via Newsletter über die Geschehnisse in Breslau informieren. Interessenten können sich hierfür unter https://newsletter.dosb.de/anmeldung/ anmelden (Newsletter World Games). Darüber hinaus wird es eine kontinuierliche Berichterstattung auf der DOSB-Homepage unter der Adresse https://worldgames.dosb.de geben. Aktuelle Meldungen gibt es auch auf Twitter unter @DOSB und dem Hashtag #WirfuerD sowie auf der Facebook-Fanpage des World Games Team Deutschland.