103 rheinland-pfälzische Sportvereine im Sonderprogramm des Landes

Gesamtfördervolumen für Neubauten und Sanierungen beträgt zwei Millionen Euro

Das Sonderprogramm des Landes Rheinland-Pfalz umfasst kleinere Neubaumaßnahmen, aber insbesondere Sanierungsprojekte aller Bereiche. Foto: M. HeinzeDer Landessportbund Rheinland-Pfalz freut sich, dass auf den Vorschlag der drei regionalen Sportbünde Rheinland, Rheinhessen und Pfalz hin in diesen Tagen 103 rheinland-pfälzische Sportvereine die Bewilligungsbescheide für die vorgesehenen Projekte im Sonderprogramm des Landes erhalten. Die Bescheide wurden vom Minister des Innern und für Sport Roger Lewentz unterzeichnet. Das Gesamtfördervolumen beträgt zwei Millionen Euro, davon wurden bis jetzt in einer ersten Welle 1,864 Millionen Euro bewilligt. Im Laufe des Jahres können die restlichen Mittel bewilligt werden.

Das Sonderprogramm des Landes Rheinland-Pfalz umfasst kleinere Neubaumaßnahmen, aber insbesondere Sanierungsprojekte aller Bereiche: Sanitär-, Heizung- und Dachanlagen sowie Rasen- und Tennenfelder usw. Bei den Projekten im Sonderprogramm handelt es sich um Maßnahmen mit einem Kostenvolumen zwischen 10.500 und 75.000 Euro.

Durch diese Zuwendungen ist es den Sportvereinen möglich, ihre Sportanlagen für Training- und Wettkampfzwecke zu sanieren oder auszubauen.