Europa lebendig halten

LSB-Workshop in Klingenthal unterstreicht die Rolle des Sports als Plattform für interkulturelle Bildung

Halten Europa lebendig: Organisatoren, Veranstalter und Teilnehmer des Europa-Workshops in Klingenthal. Foto: privatLähmt eine Europamüdigkeit unser Zusammenleben? Ist die Euphorie der Gründerjahre der EU einer Europaskepsis gewichen? Bedroht das Aufkommen nationalkonservativer Parteien unsere internationalen Sportpartnerschaften? Wie kann der Europagedanke von der jüngeren Sportlergeneration aufgegriffen und fortgeführt werden? Derartige Fragen waren es, die Helmut Loenenbach, Vorsitzender der Arbeitskreises Internationales beim Landessportbund, in seiner Begrüßung beim Europa-Workshop des LSB mit jungen Leuten aus Deutschland, Luxemburg, Frankreich und Ungarn aufwarf: Funktionsträger des LSB trafen sich mit europäischen Partnerorganisationen – der burgundischen AES, dem Dachverband Komárom-Esztergom aus Ungarn und der luxemburgischen LASEP. Der Einladung der Goethestiftung an den Tagungsort Klingenthal im Elsass war auch eine große Anzahl an Mitgliedern der Jugendteams gefolgt, so dass man sich auf ein „Europatreffen der Generationen“ freuen durfte.

Weiterlesen

Bewerbungen für Olympisches Jugendlager PyeongChang 2018: Bewerbungsschluss am 23. Juli

Bis zum 23. Juli können sich Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren, die erfolgreich Nachwuchsleistungssport betreiben oder sich überdurchschnittlich in ihrem Verein oder Verband engagieren, für die Teilnahme am Olympischen Jugendlager bewerben. Foto: LSB/iStockDie Olympischen Spiele im südkoreanischen PyeongChang 2018 werfen ihre Schatten voraus – und damit auch das Deutsche Olympische Jugendlager. Die Deutsche Sportjugend (dsj) und die Deutsche Olympische Akademie (DOA) laden erneut junge Menschen dazu ein, die Faszination Olympia live vor Ort zu erleben! Bis zum 23. Juli 2017 können sich Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren, die erfolgreich Nachwuchsleistungssport betreiben oder sich überdurchschnittlich in ihrem Verein oder Verband engagieren, unter www.olympischesjugendlager.de für die Teilnahme bewerben.

Weiterlesen

Ohne Breite keine Spitze…

Ausschreibung für den VDS-Nachwuchspreis 2017

Der DOSB ermuntert alle Journalisten, in der Nachwuchskategorie des Berufswettbewerbs des VDS ihre Beiträge in allen Darstellungsformen einzureichen. Foto: M. HeinzeNachwuchs-Journalisten, die zum Miteinander von Breite und Spitze im Sport geschrieben haben, können ihre Beiträge beim vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) geförderten Berufswettbewerb des Verbands Deutscher Sportjournalisten (VDS) einreichen.

Ohne Spitze keine Breite, ohne Breite keine Spitze. Das ist eine These, die der Entwicklung des deutschen Sports seit seiner Entstehung zugrunde liegt. Nahezu alle Topsportler haben ihre Wurzeln im Verein. Dort wird die Basis für erfolgreiche Karrieren im Sport gelegt, dort werden seine elementaren Werte vermittelt. Umgekehrt orientieren sich viele Jedermänner und -frauen im Sport an der Spitze. Große Momente, emotionale Bilder, faire Gesten motivieren sie für ihren Sport im Alltag.

Weiterlesen

Jahreskalender 2017 des Radsportverbandes Rheinhessen erschienen

Neben Tipps zum Radfahren in allen Formen enthält der neue Kalender die Termine sämtlicher Radsportveranstaltungen in Rheinhessen. Foto: LSB/iStockRechtzeitig zum beginnenden Sommerhalbjahr ist der Jahreskalender 2017 des Radsportverbandes Rheinhessen erschienen. Neben Tipps zum Radfahren in allen Formen enthält der Kalender die Termine sämtlicher Radsportveranstaltungen in Rheinhessen. Ganz aktuell zum Beispiel eine Terminserie zum Rheinhessen-Rad-Cup für Jedermann, die sich nach dem erfolgreichen Start am 12. März in Mainz am vergangenen Wochenende in Budenheim mit der traditionsreichen Radtouristik und dem Volksradfahren „Rund um den Blütengarten“ fortsetzt. Weiter geht es eine Woche danach mit der Großveranstaltung des RSV Undenheim, gefolgt von der Rheindürkheimer Rheinperlen-Tour am Pfingstmontag und der Radtouristik des Radsportvereins Mainz-Ebersheim wiederum sechs Tage später. Bei all diesen Rennen können die Teilnehmer Kilometer für den Rheinhessen-Rad-Cup (RRC) sammeln und sich so gegen eine geringe Schutzgebühr das prächtige RRC-Trikot erobern. Die Ausschreibung zum RRC findet sich ebenfalls im RVR-Jahreskalender oder im Internet unter www.rv-rheinhessen.de.

Weiterlesen

Menschen durch Sport zusammenführen

Sportplakette des Landes für sieben Sportler und fünf Ehrenamtler / Feierstunde in Mainz

Ministerpräsidentin Malu Dreyer (Mitte) und Moderator Marius Zimmermann (2.v.l.) mit den neuen Trägern der Sportplakette des Landes (v.l.): Claudia Schmidt, Marion Pangsy, Alfred Zimmermann, Hartmut Schäfer, Dr. Roland Leroux, Denis Kudla, Nadja Thürmer, Moritz Moos, Julia Thürmer und Jörg Roos. Auf dem Foto fehlen Christin Hussong und Jason Osborne. Foto: Staatskanzlei RLP/SellMinisterpräsidentin Malu Dreyer hat sieben herausragende Spitzensportler sowie fünf Menschen des Sports, die in Vereinen und Verbänden Verantwortung übernehmen, mit der Sportplakette des Landes ausgezeichnet. Mit den Geehrten freuten sich auch Sportminister Roger Lewentz und Karin Augustin, Präsidentin des Landessportbundes.

Das Land verleiht seit mehr als einem halben Jahrhundert die Sportplakette, um Menschen, die sich für den Sport im Bundesland engagieren, zu danken. „Eines verbindet all unsere Preisträger“, sagte die Ministerpräsidentin bei der Feierstunde im Festsaal der Staatskanzlei. „Sie haben sich um den Sport, um unser Land und um die Menschen verdient gemacht.“ Die Sportplakette ist die höchste Auszeichnung, die man als Sportler in Rheinland-Pfalz bekommen kann. Sie wird an national und international erfolgreiche Leistungssportler sowie an ehrenamtliche Funktionsträger verliehen.

Weiterlesen