Die Entstehung des LSB


1950

Die Sportbünde Rheinland, Pfalz und Rheinhessen gründen in Bingen den Landessportbund (LSB) Rheinland-Pfalz, August Zeuner übernimmt den Vorsitz.

Heino Eckert, Hans Delnef, Georg Böhmer, Robert Weinand, Hans Menningen, Karl Fahrbach und August Zeuner vor der Schönburg in Oberwesel.Ein Foto mit sporthistorischer Bedeutung. Es zeigt einen Teil jener Persönlichkeiten, die an der Wiege des Landessportbundes standen. 1950 trafen sich auf der Schönburg in Oberwesel (v.l.) Heino Eckert, Hans Delnef, Georg Böhmer, Robert Weinand, Hans Menningen, Karl Fahrbach und August Zeuner.

1951

LSB und evangelische Kirche beraten das „Gesetz zum Schutz der Sonn- und Feiertage“.

1954

Erste Verleihung der Meisterschaftsplakette, der heutigen Meisterschaftsnadel.

Drucken