Sportinklusionslots*in

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Sportinklusionslots*in (M/W/D) für die Region Süd- und Südwestpfalz.

In Rheinland-Pfalz sind die Sport- und Bewegungsangebote noch
nicht für alle Menschen mit Einschränkungen flächendeckend und
wohnortnah erreichbar. Deshalb hat der Landessportbund
Rheinland-Pfalz gemeinsam mit der Steuerungsgruppe Inklusion –
bestehend aus dem Behinderten- und Rehabilitationssportverband,
Special Olympics und dem Gehörlosen Sportverband – das
sogenannte Sport-Inklusionslotsenprojekt ins Leben gerufen.
Es verfolgt das Ziel, dass alle Menschen selbstbestimmt und ohne
Barrieren ihre gewünschte Sportart in den rheinland-pfälzischen
Sportvereinen ausüben- und sie sich möglichst gleichberechtigt
im organisierten Sport einbringen können. Das Projekt wird durch
die Projektförderung von Aktion Mensch zwischen 2019 und 2021
unterstützt.

Zur Umsetzung des Projektes in der Region Süd- und Südwestpfalz
suchen wir ab sofort eine Sport-Inklusionslots*in, die auf Mini-Job
Basis (450,00 €) Vereinen und Verbänden sowie Menschen mit
Beeinträchtigungen als Ansprechpartner*in dienen und dabei helfen,
die rheinland-pfälzischen Sportstrukturen inklusiver zu gestalten.

Sie bringen mit

  • Motivation für heldenhafte Veränderungsprozesse
  • Kannst deine Mitmenschen mitreißen
  • Interesse rund um das Thema Inklusion und Sport
  • Offenheit und Authentizität
  • Wünschenswert sind Erfahrungen und Kenntnisse der Strukturen des organisierten Sports und/oder mit inklusiven Sportangeboten
  • Eigene Erfahrungen/Begegnungen/Geschichte

Ihr Job

  • Du bist Berater*in und Vermittler*in für die in deiner Region sesshaften Vereine, Angehörigen von Menschen mit Behinderungen, Übungsleiter, Trainer, Sport-Funktionäre sowie direkte Ansprechpartner für die Menschen mit Behinderungen.
  • Weitere Kernaufgabe ist es, in deinem Einsatzgebiet (Süd- und Südwestpfalz) inklusive Strukturen zu schaffen und Sportangebote ausbauen, Vereine beim „inklusiven Umdenkprozess“ zu begleiten. Die Zugänge zum Sportgeschehen für jedermann/frau barrierefrei machen. Als Konfl iktlöser wirst du Kompromisse oder Lösungsansätze erarbeiten.
  • In Arbeits- sowie in Sportkreisen wirst du das Thema Inklusion an die Basis bringen und Aufklärungsarbeit betreiben. Du betreibst den Aufbau und die Weiterentwicklung von wichtigen Netzwerken innerhalb und außerhalb des organisierten Sportes.

Wir bieten

  • Strukturen im organisierten Sport
  • Bereits bestehende Netzwerke
  • Unterstützung durch die Steuerungsgruppe (Landessportbund Rheinland-Pfalz, Special Olympics RLP, Behindertensportverband RLP und Gehörlosensportverband RLP)
  • Materialien rund um Inklusion im Sport
  • Freiraum für Kreativität und Ideen
  • Unterstützung und Beratung bei eigenen Projekten
  • Barrierefreies Arbeiten
  • Zukunftsperspektiven
  • Vergütung auf Minijob-Basis
  • Kontaktmaterialien wie Flyer, Visitenkarten, usw.

Weitere Informationen zum Projekt hier.

Bei Interesse sende uns ein kurzes Motivationsschreiben
inkl. Lebenslauf an: Landessportbund Rheinland-Pfalz, Rheinallee 1, 55116 Mainz, Silvia Wenzel, E-Mail: s.wenzel@lsb-rlp.de,
Telefon: 06131-2814-412