Programmleitung Projekt "Integration durch Sport" (m/w/d)

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz ist mit knapp 1,4 Millionen Mitgliedern in rund 6.000 Sportvereinen die größte Personenvereinigung des Landes Rheinland-Pfalz. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder im gesamten Sportspektrum. Zur Verstärkung der Abteilung Gesellschaftspolitik suchen wir zum schnellstmöglichen Zeitpunkt - spätestens jedoch  zum 01.07.2022 - in Vollzeit (39 Stunden) eine*n Programmleiter*in (m/w/d) zur Umsetzung des Bundesprogramms "Integration durch Sport" mit Dienstort in Mainz (zunächst befristet auf zwei Jahre gem. TzBfG).

Ihre Hauptaufgaben:

Konzeption und Antragsstellung

  • Verantwortliche Konzeptionsentwicklung und -umsetzung des Programms "Integration durch Sport" auf Landesebene
  • Erstellen und überprüfen der Programmanträge inkl. Personalkonzeption, Kosten- und Finanzierungsplan sowie Stellungnahmen zu den eingereichten Projektanträgen

Inhaltliche und organisatorische Umsetzung

  • Verantwortliche zuwendungsrechtliche Haushaltsplanung und Abwicklung
  • Einwerben von Eigen- und Drittmitteln
  • Erstellung von Jahresberichten und Statistiken sowie Auswertung der Zielvereinbarungen
  • Intensive Mitarbeit bei der Programmentwicklung auf Bundesebene
  • Konzeptionelle und strukturelle Einbindung des Programms "Integration durch Sport" und des Themas „Integration“ in den Strukturen des Landessportbundes
  • Mitarbeit in politischen Gremien auf Landesebene
  • Optimieren von Prozessabläufen in der Verbandsorganisation

Personal

  • Führung eines hauptamtlichen Mitarbeiterteams inkl. regionaler Außenstellen sowie Fachaufsicht weiterer Programmmitarbeiter*innen (Freiwillig Engagierte)
  • Planung, Organisation und Durchführung von teaminternen Klausurtagungen und Workshops

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Hohe soziale und kommunikative Kompetenz sowie Teamfähigkeit, Flexibilität, Reflexionsfähigkeit
  • Führungserfahrung und ein fairer, kooperativer Führungsstil
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Integration und in den Sportstrukturen
  • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Erfahrungen im Förder- und Zuwendungsrecht
  • Umfangreiche Erfahrung im Projekt- und Veranstaltungsmanagement
  • Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten zur Weiterentwicklung des Projektes
  • Bereitschaft zu Dienstreisen und zu Diensten am Abend und an Wochenenden
  • Führerschein und möglichst PKW

Die Beschäftigung erfolgt auf der Grundlage des TV-L, Entgeltgruppe 10; das Arbeitsverhältnis ist zunächst befristet bis 31.06.2024. Eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

 

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen online bis zum 08.05.2022 an den:

Landessportbund Rheinland-Pfalz

Personalgeschäftsführung

bewerbung@lsb-rlp.de

 

Portrait Thomas Leyendecker
Thomas Leyendecker

Komm. Geschäftsführer Personal

Portrait Silvia Wenzel
Silvia Grünert (ehemals Wenzel)

Koordinierungsstelle Inklusion