Tanzen: Weiterer DM-Titel für Rockin‘ Wormel Worms

Mit mehr als zehn Punkten Vorsprung Deutscher Meister: Die „Apocalyptic Girls“ der Rockin Wormel Worms. Foto: Rockin Wormel WormsIn Bochum wurde die Deutsche Meisterschaft der Rock’n’Roll- und Boogie-Woogie-Formationen ausgetragen. Der Rock’n’Roll-Verein Rockin Wormel Worms schickte vier Formationen auf dieses Turnier und war damit unter den am stärksten vertreten Vereinen Deutschlands. Erstmals in der Vereinsgeschichte gelang es einer Girl-Formation (Tänzerinnen von acht bis 15 Jahren), den Titel zu holen. Die „Apocalyptic Girls“, trainiert von Patrick Huber, legten nach dem Vize-Titel 2018 mit ihrem neuen Programm ein Schippe drauf – und gewannen gleich mit über zehn Punkten Abstand zum Zweitplatzierten. Auch die Wormser Lady-Formation „Project X“ (Tänzerinnen ab 14 Jahre) startete mit einer neuen, von Patrick Huber einstudierten Choreographie. Nach Anfangsschwierigkeiten in der Vorrunde gelangte die Formation trotzdem ins Finale und belegte dort einen sehr guten fünften Platz. Die Master-Formation „Masterplan“, trainiert von Philipp Sauter, zeigte erstmals auch freigeworfene Saltos. Trotz eines nicht zu hohen Akrobatikprogramms überzeugte die Formation vor allem tänzerisch. Sie schaffte es aufs Treppchen und erreichten den dritten Platz.

Auch eine Boogie-Woogie-Formation schickte der Wormser Verein nach Bochum. Die Formation „Boogie Fever“, zum Teil aus ehemaligen Rock’n’Rollern bestehend, ging erstmals an den Start. Die selbsttrainierte Formation musste sich den EM-Dritten 2018 geschlagen geben, dennoch konnte sie sich über den Titel des Vize-Deutschen-Meisters freuen. Mit diesen Leistungen knüpften die Rockin Wormel Worms nahtlos an bisherige Erfolge an. Insgesamt war es dem Verein möglich, alle Formationen ins Finale zu bringen und ganze drei Pokale mit nach Hause zu nehmen. Mit diesem 1a-Ergebnis bei den Formationen feiern die Rockin Wormel Worms dieses Jahr drei DM-Titel.