Turnen: Acht Teams fliegen in Bad Kreuznach in die nächste Schülerliga-Runde

In der Bad Kreuznacher Konrad-Frey-Halle begegneten sich acht Mannschaften in der 1. und 2. Schüler-Liga der Turnverbände Mittelrhein und Rheinhessen. In der 2. Liga fanden insgesamt vier Begegnungen statt, wobei die Punkte teilweise in Doppelbegegnungen gezählt wurden, in der 1. Liga fanden zwei Begegnungen statt. Die 2. Mannschaft des TB Andernachs erturnte sich in der 2. Liga die höchste Punktzahl mit 453,21 Zählern auf dem Trampolin. Damit entschieden die Andernacher Turnerinnen diese Runde gegen die 1. Mannschaft aus Andernach (460,725 Punkte) und gegen die SFG Bernkastel II (403,53 Punkte) deutlich für sich. Team III des MTV Bad Kreuznachs mit Samuel Adam, Benjamin Becker, Emma Darr, Nele Götzl, Emma Härtel, Ann-Sophie Lamprecht und Viktorija Nekrasovaite punktete mit guten Haltungsnoten und erzielte 440,355 Zähler. Somit gewannen die jungen MTV-Trampolinturner die Begegnungen gegen SFG Bernkastel II (403,53) und TB Andernach I (360,725) sicher und sammelten wertvolle Punkte auf dem Weg zur Relegation. In der 1. Liga führte MTV II die trainierten Pflichtübungen hoch und exakt aus und entschied damit den Pflichtdurchgang mit 148,7:143,7 gegen den TV Hechtsheim (TVH) für sich. In den beiden Kürdurchgängen musste MTV II dem TVH mit 147,58:155,52 und 146,31:153,87 den Vortritt lassen. Mit den überwiegend älteren und somit auch größeren Starterinnen vom TVH konnten die 7 bis 9-jährigen MTVler Emma Berg, Jara Busch, Dirk Frey, Gregory Ley, Philipp Nothof, Leni Reithofer und Maya Siebert in der Flugzeit und der Schwierigkeit der Sprünge noch nicht ganz mithalten. Dennoch ist Trainer Markus Thurow mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden.

Das Team MTV I um Steffen Eislöffel und Markus Thurow durchbrach in der heimischen Konrad-Frey-Halle die 500er-Marke und gewann mit 500,455 Punkten sehr deutlich gegen SFG Bernkastel I (397,805 Punkte). Tabea Ferrier steigerte ihre Leistungen in Höhe und Haltung, Finja Busch turnte souverän ihre Salto-Verbindungen und Jessica Ferreira turnte nach einer Woche krankheitsbedingter Pause drei sichere Pflichtübungen. Lara Lindenthal zeigte ihre Übungen stabil in Vorbereitung auf dem Weg zur DM in Dessau. Aurelia Eislöffel turnte mit einem Doppelsalto vorwärts gebückt mit eineinhalb Drehungen ihren persönlichen Schwierigkeitsrekord und hatte mit 135,355 Punkten die Tageshöchstwertung der 1. Liga. In der Einzelwertung der 2. Liga lag Helena Ries (TVH) mit 120,050 Punkten vorn.