Turnen: TVM bildet in Niederwörresbach 26 neue Trainer im Gerätturnen aus

Vielseitig und abwechslungsreich: So wollen die 26 neuen C-Trainer*innen ihre Übungsstunden gestalten. Foto: TVMDer Turnverband Mittelrhein (TVM) hat in Niederwörresbach 26 neue Trainer*innen im Gerätturnen ausgebildet. Gerätturnen ist nicht nur seit Fabian Hambüchens Olympia-Gold am Reck die bekannteste der Olympischen Turnsportarten und gilt als Aushängeschild. Kraft, Schnelligkeit, saubere Technik und die physische Flexibilität stehen im Mittelpunkt des regelmäßigen Trainings eines Gerätturners. Ziel der Ausbildung zur/zum Trainer*in C im Gerätturnen ist die Vermittlung einer vielfältigen Grundausbildung unter Berücksichtigung unterschiedlicher didaktisch-methodischer Ansätze. Die Tätigkeit der C-Trainer*innen umfasst die Hinführung zum wettkampf- und leistungsorientierten Training im Gerätturnen. Schwerpunkte sind Planung, Organisation, Durchführung und Steuerung des Grundlagentrainings für Anfänger und Fortgeschrittene. Nach der Ausbildung können die Absolventen im Verein Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Anfängerbereich (weiblich wie männlich) mit unterschiedlichen Methoden altersgerecht ans Gerätturnen heranführen.

Darüber hinaus werden sie in der Lage sein, Pflichtfolgen und die ersten Stufen der Pflichtübungen zu vermitteln.