Eis- und Rollkunstlauf: Fiona Wiens (FUN ON ICE Neuwied) gewinnt in Dortmund DM-Gold

Deutsche Meisterin: Fiona Wiens (2.v.l.) mit Trainerin Ludmilla Zimmer (l.), Preisrichterin Anke Schultheiß und RPERV-Präsident Thomas Rücker. Foto: RPERVDer Eiskunstlaufverein FUN ON ICE Neuwied hatte zwei Läuferinnen zur Deutschen Nachwuchsmeisterschaft im Eiskunstlaufen nach Dortmund entsandt. Mit großem Erfolg: In der Wettkampfkategorie Mädchen A errang Fiona Wiens unter 23 Läuferinnen aus zehn Bundesländern den ersten Platz mit 90,85 Punkten. Damit ist die Zwölfjährige Deutsche Meisterin im Nachwuchsbereich und hat die stärkste deutsche Konkurrenz hinter sich gelassen. Die Trainingsbedingungen für den Eiskunstlauf in Rheinland-Pfalz sind durch die wenigen Eishallen und ohne Leistungszentrum nicht ideal. Daher freut sich der Rheinland-Pfälzische Eis- und Rollsportverband (RPERV) umso mehr über dieses Ergebnis, da seine Läuferinnen bundesweit aufgefallen sind – und dass Ilona Schindler, Bundestrainerin im Nachwuchsbereich, persönlich nach dem Wettkampf mit den Läuferinnen die Küren analysiert hat.