Leichtathletik: Sechs Titel für die LVR-Athleten bei Süddeutschen Meisterschaften

In Walldorf wurden die Süddeutschen Meisterschaften der U23 und U16 ausgetragen. Dabei sammelten die LVR-Athleten sechs Gold-, sechs Silber- und vier Bronzemedaillen. In der weiblichen U23 gewann Viktoria Müller erwartungsgemäß über 100 Meter Hürden in 13,88 Sekunden. Auch über die flachen 100 Meter zeigte sie sich in guter Form und wurde in 12,34 Sekunden Siebte. Süddeutsche Meisterin wurde auch Radha Fiedler (TuS Roland Brey). Sie konnte sich über die 400 Meter Hürden deutlich verbessern und siegte in schnellen 60,30 Sekunden. Mit dem Speer überzeugte einmal mehr Emma Wörsdörfer (TuS Wallmerod): Der zweite Wurf mit 43,44 Metern sicherte ihr den Vizetitel. Morgane Dusaux (LAZ Birkenfeld) musste sich auf den 800 Metern mit ihrer Zeit von 2:15,85 Minuten ebenfalls nur einer Gegnerin geschlagen geben und darf sich über Silber freuen. Im selben Rennen folgte gleich hinter Dusaux Sandra Teller vom SV Windhagen und wurde in 2:16,68 Dritte. Teller beließ es nicht bei einer Medaille: Nach 800-Meter-Bronze kam sie auch über 1.500 Meter auf Platz drei – in 4:49,90 Minuten. Für Siebenkämpferin Celina Leffler (SSC Koblenz-Karthause) war die SDM ein Test vor der Mehrkampf-DM. Besonders das Kugelstoßen gelang ihr: Hier holte sie mit 14,43 Metern Bronze. Mit dem Speerwurf war sie nicht zufrieden, kam mit 40,80 Metern aber immerhin auf einen starken fünften Platz. Ihre Vereinskollegin Franziska Decker belegte in denselben Disziplinen die Plätze sechs (Kugel; 11,94 Meter) bzw. acht (Speer; 37,75 Meter). 5.000 Meter auf der Bahn bei den hohen Temperaturen waren eine Herausforderung. Umso schöner, dass Jana Krämer (LG Maifeld-Pellenz) dabei in 19,15,11 Sekunden auch noch Vierte wurde. Zudem belegte sie über 1.500 Meter Rang fünf in 5:03,94 Minuten.

Bei den männlichen Junioren gab es einen kompletten Medaillensatz: Pascal Kirstges (LG Rhein-Wied) setzte sich in 10,65 Sekunden über 100 Meter durch. 1,99 Meter meisterte Jamal Hassane (LG Bernkastel/Wittlich) im Hochsprung. Mit dieser Leistung sicherte er sich Silber. Bronze im Kugelstoßen ging an Leon Schwöbel (SSC Koblenz-Karthause), der auf ein Ergebnis von 15,88 Metern kam. Beim Nachwuchs gingen drei Titel an die Jungs der M14. Collin Kremer (TV Kärlich 08) übersprang als einziger 1,85 Meter im Hochsprung. Damit hatte er Gold sicher und verzichtete auf weitere Versuche. Die Kugel stieß er auf 14,64 Meter – 43 Zentimeter weiter als der Zweitplatzierte. Auf der Langstrecke setzte sich Simon Quint von der LG Bernkastel/Wittlich durch. Er lief die 3.000 Meter in 10:07,08 Minuten und siegte mit Vorsprung. Seine Vereinskameradin Anna-Sophie Schmitt wurde Süddeutsche Hochsprung-Vizemeisterin in der W14 mit 1,62 Metern. Im Hochsprung der W15 ging Silber ebenfalls an eine LVR-Athletin: Janine Hennrich (TG Konz) übersprang 1,63 Meter. Sarah Gräf (TV Eintracht Cochem) lief die 2.000 Meter in der W15 in 7:11,91 Minuten und wurde damit Sechste. In der M15 gingen gelangen zwei Läufern aus dem LVR Platzierungen: Tim Elias Leyser wurde in 2:04,03 Minuten Vierter über 800 Meter und Finn Wöll (LG Einrich) lief die 3.000 Meter in 10:40,72 Minuten – Platz sechs. Im Langstaffel-Wettbewerb der U18 belegte die LG Rhein-Wied bei der männlichen Jugend über 3x1.000 Meter den Silberrang. Moritz Engel, Florian Weiß und Erik Putz kamen nach 9:00,16 Sekunden ins Ziel. Über 3x800 Meter wurden die Läuferinnen des LAZ Birkenfeld, Jana Rau, Karoline Schöpfer und Kira Rauber Sechste in 7:57,21 Minuten.