Tanzen: Kirill Ganopolsky/Kim Pätzug sind Deutsche Meister der Profis

Deutsche Meister der Profis: Kirill Ganopolsky und Kim Pätzug vom TSC Saltatio Neustadt im TV 1860 Mußbach. Foto: L. SommerKirill Ganopolsky und Kim Pätzug vom TSC Saltatio Neustadt im TV 1860 Mußbach, haben die Deutsche Meisterschaft der Professionals in den Lateintänzen in Zwickau für sich entschieden. Bereits im vergangenen Jahr wurden die beiden Deutsche Meister in der Kür und Vizemeister in den Lateintänzen. 2018 war der Titel vakant, da die Vorjahresmeister Pasechnik/Arndt ihre Karriere beendet hatten. Seitdem bereiteten sich die Mußbacher intensiv mit ihrem Trainerstab auf die DM vor, um den Titel mit nach Hause zu nehmen. Ganopolsky/Pätzug tanzen seit 2016 bei den Professionals und können an eine langjährige erfolgreiche Amateurlaufbahn anknüpfen. Seit sie 2008 ihre gemeinsame Tanzkarriere starteten, wurden sie sechsfache rheinland-pfälzische Meister und Siebtplatzierte der Deutschen Meisterschaft bei den Amateuren. Durch die Teilnahme beim Europacup in der Ukraine und viele Finalteilnahmen bei Weltranglistenturnieren gehörten die beiden schon damals zu den besten Paaren Deutschlands im Amateurlager. Bei den Profis erreichten sie im Mai 2016 das EM-Finale und holten dreimal den Deutschen Vizemeistertitel. Mit dem Sieg in Zwickau gelang ihnen der bisher größte Erfolg in ihrer noch jungen Profikarriere.

Bereits in der Vorrunde zeichnete sich ab, dass Ganopolsky/Pätzug am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen werden. Alle sieben bei der Meisterschaft angetretenen Paare qualifizierten sich für die Endrunde, in der die beiden Mußbacher mit rhythmischem und bewegungsstarkem Tanzen alle fünf Tänze für sich entschieden und die Konkurrenz aus Krefeld und München auf die Plätze verwiesen. Als Deutsche Meister werden sie die deutschen Farben auch bei der WM in den Lateintänzen in Russland vertreten und wollen ebenso wieder in der Kürsektion sowohl national als auch international starten.