Turnen: Gold und Silber für MTV Bad Kreuznach bei Trampolin-Schülerliga-Finale

Körperspannung pur: Wladislav Schäfer vom MTV Bad Kreuznach. Foto: I. EislöffelNach dem letzten Schülerliga-Rundenwettkampf standen die Relegations-Mannschaften fest. Der Wittlicher TV II hatte sich in der Zweiten Liga an die Spitze geturnt und begegnete nun in der Vereinshalle des MTV Bad Kreuznach der Mannschaft TuS Rot-Weiß Koblenz I aus der Ersten Liga. In der Pflichtübung hatten die Koblenzer Kinder Valerie Boutov, Eliah, Leah und Noah Pulvermacher, Malte Rotard, Carolin Wahrheit mit 105,2:102,00 Punkten die Nase vorn. Auch die erste Kürübung entschied Koblenz mit 108,7:105,2 Punkten für sich. Im letzten Durchgang, der zweiten Kür legte Wittlich mit Antonia Bents, Moritz Berens, Florian Brahimi, Liana Dercik, Anastasia Gette, Marie Groeger und Frida Kintzel noch ein paar Punkte zu und gewann den letzten Durchgang mit 108,8:107,00. Die TuS RW Koblenz I sicherte sich den Klassenerhalt in der Ersten Liga mit insgesamt 320,9:316,0 Punkten. Im Finale der Ersten Liga turnten die beiden Mannschaften des MTV Bad Kreuznach mit dem TV Hechtsheim I um das Siegertreppchen des Landesschülermannschaftsmeisters 2017.

In den Vorrunden begannen MTV I und II mit je fünf Kindern pro Mannschaft. Da sechs pro Durchgang turnen dürfen und vier Turner/innen in die Wertung kommen, wurden im Laufe der Runde Benjamin Becker (MTV I) und Maya Siebert (MTV II) nach der Sichtung hinzugeholt. Die beiden hatten sich im Training sehr gut entwickelt, sodass sie die geforderte Pflichtübung bereits im Wettkampf zeigen und ihrer Mannschaft etwas Sicherheit geben konnten. Im Finale musste MTV II auf seine stärkste Turnerin Aurelia Eislöffel verzichten, die zum Bundeskadertest nach Frankfurt berufen wurde. Doch die jungen Nachwuchsturnerinnen Alisa Ceylan (Jahrgang 2010), Rosa Marie Jung (2008), Finja Busch (2008), Jule Kelm (2006) mit Maya Siebert (2010) turnten sehr schöne Übungen mit toller Körperspannung und sicherten sich so in der Pflichtübung 110,50 Punkte vor MTV I (108,7) und TV Hechtsheim I (103,7).

In der Kürübung werden die Schwierigkeitsnoten hinzugerechnet und somit punktete der MTV I mit Sofia Luley (2004), Jessica Ferreira (2004), Tabea Ferrier (2007), Lara Lindenthal (2008), Wladislav Schäfer (2008) und Benjamin Becker (2009) gut. Mit 114,3 entschied hier MTV I den Durchgang für sich vor MTV II mit 109,00 und TVH I mit 108,5 Punkten. In der Kürübung blieb die Reihenfolge mit MTV I (115,6) vor MTV II (110,2) und TVH (108,5). Somit gab es Bronze für den TVH II mit Clara Auer, Isabell Merz, Vanessa Pierre, Helena Ries, Svenja Schierling und Nadine Wagner, Silber für MTV II und Gold für MTV I.

Im Einzel-Cup der Schülerliga-Runde wurden bereits in der Vorrunde Punkte gesammelt und die besten 16 Sportler aus der Ersten und Zweiten Liga turnten in diesem Finale ebenso um die besten Platzierungen. Die Vorrundenpunkte wurden hier mit den Finalpunkten addiert und so freute sich Jule Kelm mit 420,35 Punkten über Gold vor Sofia Luley mit 418,65 und Lara Lindenthal mit 416,0 Punkten.