Turnen: 20. Deutschen Indiacameisterschaften beim TV Edenkoben

Horst Croissant (Nummer 11) und Hubert Fuchs (Nummer 5) in Aktion beim Duell des TVE gegen den TSV Bietigheim (21:25 und 22:25). Foto: G. JockelDer TV Edenkoben richtete bisher 20 Indiaca-Turniere aus. Außerdem schon fünfmal in Folge ein Turnier für Freizeit- und Hobbymannschaften. Krönender Abschluss war die 20. DM im Indiaca in den Spielklassen 35+, 45+ und 55+. Insgesamt nahmen an dieser Meisterschaft 62 Mannschaften aus verschiedenen Landesverbänden aus Deutschland teil.

Die Teams wurden nach der von der Band des Gymnasiums Edenkoben live gespielten Nationalhymne vorgestellt durch die Vorsitzende des TK Indiaca in Deutschland, Malene Görg, Weltmeisterin von 2008. Zwei Tage lang wurde in drei Hallen von 62 Teams der jeweiligen Landesverbände, die sich über die Landesmeisterschaften qualifiziert hatten, um den DM-Titel gespielt. Samstags rangen die Männer- und Frauenteams um den Meistertitel. sonntags wurden die Meister in den Mixed-Spielklassen ausgetragen. Insgesamt wurden an beiden Tagen 170 Spiele in den Hallen absolviert.

Erstmals erreichten die Männer des TV Edenkoben in der Kategorie 45+ einen Podestplatz. Der TVE sicherte sich Bronze hinter den besser platzierten SV Heldenfingen und Indiaca Malterdingen. Im Vorjahr hatte man Rang sechs belegt. Die Frauen des TV Edenkoben nutzten den Heimvorteil nicht nutzen und schafften es nicht, ihren vierten Platz  aus dem Vorjahr zu verteidigen. Sie belegten Platz sieben. Die Männer in der Kategorie 55+ hatten eine sehr kurze Vorbereitungszeit und landeten auf Platz sechs. Bei den Mixed-Partien der drei Spielklassen wurde in der Spielklasse 45+ Platz sechs erreicht, da die TG Eggenstein beim Platzierungsspiel um rang fünf nicht bezwungen werden konnte. In der Klasse 55+ landete der TVE auf Platz sieben.

Insgesamt kamen 16 Teams aus Rheinland Pfalz. Sie waren außer in der Kategorie 35+ in allen anderen Klassen vertreten. Herausragend waren die Bronze-Medaillen vom TV Edenkoben bei den Männern 45 + und vom TV Ober-Olm bei den Mixed Teams 55+. Alle anderen rheinland-pfälzischen Mannschaften, TSG Heidesheim, TGM Mainz-Gonsenheim, TUS  Hackenheim, TV Leiselheim und TV Nieder-Olm sicherten sich Plätze unter den Top Ten. Der TV 1848 Edenkoben zeigte sich einmal mehr als guter Gastgeber. Auch das Indiaca-Team rund um die Organisatoren Hubert Fuchs und Jürgen Daub hatte für einen reibungslosen Ablauf gesorgt. Hervorragend auch das Wettkampfleitungsteam des TK Indiaca unter der rheinland-pfälzischen Präsidentin Malene Görg, der lichtschnell umsetzenden Wettkampfleitung mit Christiane Stieglitz sowie dem mit allen Wettkampfregeln vertrauten Knut Balzer und dem für die Schiedsrichter verantwortlichen Jürgen Caspari.