Leichtathletik: Neuer Deutscher Rekord für Gesa Krause (Silvesterlauf Trier)

Bestzeit beim Diamond League Meeting in Doha: Gesa Krause. Foto: paSaisonauftakt geglückt: Beim Diamond League Meeting in Doha (Katar) konnte Gesa Krause (Silvesterlauf Trier) ihren eigenen Rekord über 3.000 Meter Hindernis verbessern. „Das erste Rennen der Saison ist immer das schwierigste, denn nach acht Monaten ohne Hindernisse weiß man eben nicht so wirklich, wo man steht“, beschrieb Krause die Herausforderung beim Diamond League Meeting. Gute Zeiten konnte man bei dem Starterfeld in Doha bereits im Vorfeld erhoffen. Nahezu die gesamte Weltelite im Hindernislauf war vertreten. Entsprechend hoch war das Tempo bereits zu Beginn des Rennens.

Davon profitierte auch Krause, die mit ihrer neuen Bestzeit einen hervorragenden Saisoneinstand feierte: Sie erreichte nach 9:15,70 Minuten als Siebte das Ziel und war damit noch knapp drei Sekunden schneller als bei ihrem Rekordlauf bei den Olympischen Spielen in Rio. Nach dem Rennen zeigte sich die 24-Jährige „unglaublich dankbar und glücklich, im ersten Rennen des Jahres eine Bestzeit gelaufen zu sein“. Der Sieg in Doha ging an die Kenianerin Hyvin Kiyeng (9:00,12 Minuten), gefolgt von Beatrice Chepkoech (Kenia/9:01,57 Minuten) und Ruth Jebet (Bahrain/9:01,99 Minuten).