Leichtathletik: Celina Leffler überragt bei den Koblenzer Mehrkampftagen

17 Jahre alte Abiturientin im Trikot des SSC Koblenz-Karthause startet mit sechs persönlichen Bestleistungen in die Saison

Bei den Koblenzer Mehrkampftagen im Stadion Oberwerth startete die amtierende Deutsche Hallenmeisterin im Fünfkampf der U18, Celina Leffler vom SSC Koblenz-Karthause, mit einem überragenden Siebenkampf in die noch junge Saison. Sechs persönliche Bestleistungen und DM-Normen, drei Rheinland-Pfalz-Rekorde, zwei deutsche U18-Jahresbestleistungen und eine erste internationale Duftmarke setzte die 17 Jahre alte Abiturientin, die vom Landessportbund Rheinland-Pfalz auch mit dem Pierre-de-Coubertin-Abiturpreis 2013 ausgezeichnet wurde und derzeit ein Praktikum beim Sportbund Rheinland in Koblenz absolviert.

Besser als mit vier persönliche Bestleistungen und drei DM U18-Einzelnormen (außer Hochsprung) kann man den ersten Tag im Siebenkampf kaum absolvieren. Celina Leffler stieg bei leichtem Gegenwind (-0,4) mit 14,16 Sekunden über 100 Meter Hürden in den Wettkampf ein. Es folgten 1,68 Meter im Hochsprung, 14,19 Meter mit der Drei-Kilo-Kugel und 12,50 Sekunden (-0,3) über 100 Meter. Damit erreichte sie 3.452 Punkte am ersten Tag und stellte einen neuen Rheinland-Pfalz-Rekord auf.

Am zweiten Tag folgten 5,81 Meter (+1,2) im Weitsprung, persönliche Bestleistung im Speerwurf mit 37,97 Meter und 2:31,52 Minuten bei böigem Wind über 800 Meter. Dies bedeutet am Ende eine überragende Punktzahl von 5.546 Punkten im Siebenkampf. Natürlich Rheinland-Pfalz-Rekord, aber auch Deutsche U18-Jahresbestleistung und fast 350 Punkte über der WM-Norm. Gemeinsam mit Theresa Pötz (4.747 Punkte), die ihre beste Leistung im Speerwurf mit 43,43 Meter hatte, und Viktoria Müller (4.535 Punkte) – Einzelnorm für die U18-DM mit 14,66 Sekunden über die Hürden – verbesserte Celina Leffler auch den Rheinland-Pfalz-Rekord in der Siebenkampf-Mannschaft. Das Team von Trainer Holger Klein erreichte 14.828 Punkte. Die national beste Mannschaft 2012, der LAC Quelle Fürth, hatte 14.206 Punkte, allerdings wurde im vergangenen Jahr noch mit dem 600 Gramm schweren Speer geworfen. Pötz und Müller erfüllten auch die Einzelnorm für DM-Mehrkampf U18.