Praxistag Inklusion im Sport
21.Okt. 2017, 10.00 – 16.30 Uhr
Haus Rheinland-Pfalz in Oberjoch / Allgäu
vereinsleben.de sucht den Verein des Monats
Preise im Gesamtwert von 135.000 Euro warten auf die Gewinner
LUST AUF ALLES!
Ford Kuga 2x4 1.5 l EcoBoost, 110 kW (150 PS) ab mtl. 299,-€*

LSB-Nachrichten

  • Deutscher Engagementpreis: Jetzt über Publikumspreis abstimmen! Open or Close

    Zeige Anerkennung für freiwilliges Engagement! Noch bis zum 20. Oktober sind alle Bürger eingeladen, unter www.deutscher-engagementpreis.de für ihre Favoriten abzustimmen. Aus Rheinland-Pfalz sind 47 Personen und Projekte im Rennen um den Dachpreis für freiwilliges Engagement. Darunter auch vier Nominierte aus dem Sport, die damit die Chance haben, die bundesweit begehrte Auszeichnung und damit 10.000 Euro für die Weiterführung ihres Engagements zu erhalten. Außerdem gewinnen die ersten 50 Plätze der Abstimmung die Teilnahme an einer kostenfreien Weiterbildung.

    Weiterlesen
  • „Es sind zu wenig Landesmittel im System“ Open or Close
    LSB-Infotag „Sportstättenförderung in Rheinland-Pfalz“ in Alzey stößt auf großes Interesse

    Die Protagonisten des LSB-Infotags in Alzey (v.l.): Dieter Krieger (LSB-Vizepräsident), Thomas Schramm (Sportbund Pfalz), Angelika Speicher (Innenministerium RLP), Andreas Klages (DOSB), Joachim Friedsam (Sportbund Rheinhessen), Prof. Dr. Gunnar Schwarting (Vorsitzender LSB-AK Sport und Kommune) und Stefan Henn (ISE). Foto: M. HeinzeIn Deutschland werden die Sportstätten auf Verschleiß gefahren. Und Rheinland-Pfalz bildet da keine Ausnahme. Das betonte Andreas Klages, Ressortleiter Sportstätten beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), beim Infotag unter dem Motto „Sportstättenförderung in Rheinland-Pfalz – Möglichkeiten und Verfahren“, zu dem der Landessportbund in Kooperation mit dem Institut für Sportstättenentwicklung (ISE), dem Landkreistag, dem Gemeinde- und Städtebund und dem Städtetag Rheinland-Pfalz in die Kreisverwaltung Alzey-Worms nach Alzey geladen hatte.

    Weiterlesen
  • Ministerpräsidentin Malu Dreyer begeistert vom Engagement des rheinland-pfälzischen Sports Open or Close
    14. landesweiter Ehrenamtstag in Ingelheim / LSB-Bildungskampagne kommt gut an

    Begeistert vom Engagement des Sports im Land: Ministerpräsidentin Malu Dreyer (2.v.r. neben LSB-Vizepräsidentin Petra Regelin, SBRHH-Vizepräsident Wolfgang Bärnwick und SBRHH-Geschäftsführer Joachim Friedsam). Foto: LSBMit einem großen Sportzelt war der rheinland-pfälzische Sport beim 14. landesweiten Ehrenamtstag der Staatskanzlei in Ingelheim vertreten. Landessportbund, Sportbund Rheinhessen und die TG 1847 Nieder-Ingelheim präsentierten ihre mannigfaltigen Angebote – und erhielten viel Aufmerksamkeit. Besonders gut kamen dabei die Bildungskampagne des rheinland-pfälzischen Sports unter dem Motto „Das habe ich beim Sport gelernt“ sowie die neue Ehrenamtskampagne des Sportbundes Rheinhessen („Deine Kraft fürs Ehrenamt“) an.

    Weiterlesen
  • Tipp für Vereine, Verbände und Familien: Die Sportschule des LSB in Oberjoch/Allgäu Open or Close

    Immer eine Reise wert: Das Allgäu mit dem Haus Rheinland-Pfalz in Oberjoch. Foto: LSBDie Sportschule des Landessportbundes Rheinland-Pfalz im bayerischen Oberjoch ist ein tolles und preiswertes Ziel für Vereine und Verbände oder Familien. Das Bergdorf Oberjoch liegt in den Allgäuer Alpen auf 1.200 Meter Höhe auf dem sonnigen Hochplateau des Jochpasses und eignet sich ideal als Ausgangspunkt für Wintersport-Aktivitäten wie Skifahren, Skilanglauf oder Snowboarden. Die Zimmer kosten je nach Alter der Besucher bzw. Ausstattung zwischen 36,50 und 41,50 Euro inkl. Halbpension und Kurtaxe.

    In den kommenden Wochen sind noch zu folgenden Zeiten Zimmer (mit Dusche/WC bzw. mit Etagen-Dusche/WC) frei:

    Weiterlesen
  • 12. Diskussionsforum "Integration durch Sport" Open or Close

    "Beim Sport gelernt!" Das Thema der aktuellen Bildungskampagne des Landessportbundes Rheinland-Pfalz beziehen wir auf die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund, mit Fluchterfahrung und von sozial benachteiligten Menschen im Sport.
    Die zahlreichen Facetten des organisierten Sports als Bildungsanbieter werden an diesem Abend durch Praxisbeispiele betrachtet, diskutiert und durch ein Impulsreferat verstärkt.

    Weiterlesen
  • WM-Silber für Ringer Denis Kudla Open or Close
    Der Olympia-Dritte von Rio unterliegt in Paris im Finale dem Türken Metehan Basar knapp

    Schenkten sich im Finale keinen Zentimeter: Denis Kudla (l.) und Metehan Basar. Foto: paDer Schifferstadter Ausnahme-Ringer Denis Kudla hat erneut für Furore gesorgt: Bei den Weltmeisterschaften in Paris sicherte sich der 22-Jährige, der in der DRB-Bundesliga in dieser Saison für den rheinhessischen Aufsteiger SV Alemannia Nackenheim auf die Matte steigt, die Silbermedaille. Der Olympia-Dritte von Rio verlor am 21. August im Palais Omnisport das Finale der Kategorie bis 85 Kilogramm knapp mit 1:2 gegen den Türken Metehan Basar.

    Weiterlesen
  • Sportvereine – modern und stabil in unruhiger Zeit Open or Close
    Sportentwicklungsbericht: Wissenschaftliche Politikberatung in bewährter Qualität / Siebte SEB-Welle startet im Herbst

    Hauptsorge der Sportvereine bleibt die sinkende Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement, wie es etwa Hansi Werner junior von der Tennisabteilung der SVW Mainz in vorbildhafter Weise an den Tag legt. Foto: LSB-Archiv/M. Heinze Die deutschen Sportvereine leisten für ihre Mitglieder und die Gesellschaft unverändert wertvolle Arbeit, haben jedoch weiterhin vielfältige Anforderungen zu bewältigen. Dies ist eine der Erkenntnisse des Sportentwicklungsberichtes (SEB) 2015/2016, den Prof. Dr. Christoph Breuer und Svenja Feiler von der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) am Dienstag vorgelegt haben. Die mehr als 800 Seiten starke Studie wurde vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp), dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und den Landessportbünden in Auftrag gegeben. Zusätzlich werden in einem zweiten Band auf rund 650 Seiten weiterführende Analysen präsentiert. Die Daten des SEB 2015/2016 wurden mithilfe einer Online-Befragung im Herbst 2015 gewonnen, an der sich erneut mehr als 20.000 Sportvereine in Deutschland beteiligt haben. Im Herbst 2017 startet die siebte Welle des Sportentwicklungsberichts, der Befragungszeitraum ist von Mitte Oktober bis Mitte Dezember 2017 geplant. Der daraus resultierende Bericht wird einen noch besseren Einblick in die Entwicklung der Sportvereine im Land geben.

    Weiterlesen
  • Neu erschienen: Das KOMPENDIUM SPORTPLATZ Open or Close
    Wertvolle Infos über Planung, Bau, Ausstattung und Unterhalt von Außen-Sportanlagen auf 164 Seiten

    Das neue KOMPENDIUM SPORTPLATZ von Stadionwelt informiert auf 164 Seiten über die Planung und den Bau sowie die Ausstattung und den Unterhalt von Außen-Sportanlagen. Das umfassende Werk ist aktuell zum Sonderpreis von nur 12,90 Euro bestellbar.

    Das KOMPENDIUM SPORTPLATZ richtet sich mit seiner Aufbereitung vor allen Dingen an Sportvereine, die sich mit dem Neu- oder Umbau von Sportanlagen befassen und die auch für die Pflege und Erhaltung verantwortlich sind.

    Weiterlesen
  • Früherer LSB-Vizepräsident Werner Schröter mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet Open or Close

    Erwarb sich überall dort, wo er tätig war, hohes Ansehen: Werner Schröter (Mitte, mit Ehefrau Ingrid und Innenminister Roger Lewentz). Foto: MdI RLPInnenminister Roger Lewentz hat Werner Schröter, den langjährigen LSB-Vizepräsidenten für Leistungssport, für sein überdurchschnittliches Engagement mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

    Diese höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht, wurde von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verliehen. „Eine solche Ehrung wird nur Personen zuteil, die sich weit über das übliche Maß hinaus für unsere Gesellschaft engagiert haben“, betonte Lewentz bei der Feierstunde in Mainz. „Unsere Gesellschaft ist angewiesen auf die Bereitschaft sehr vieler Menschen, sich aktiv in das Gemeinschaftsleben einzubringen und mehr zu tun, als sie unbedingt müssen. Ob im kulturellen, sportlichen, im sozialen oder im kommunalpolitischen Bereich, ohne den ehrenamtlichen Einsatz von Bürgern wäre es um unser Gemeinwesen nicht so gut bestellt“, so der Minister. Seit über einem halben Jahrhundert setze sich der 73 Jahre alte Schröter im Sport und in der Kommunalpolitik für seine Heimatregion und weit darüber hinaus ein.

    Weiterlesen
  • Initiative „Sportverein 2020“ startet erneut! Open or Close
    Unterstützt wird die Entwicklung von Angeboten in Sportvereinen / Bewerbungsstart am 17. August

    Ab 2017 bis 2020 liegt der Fokus von "Sportverein 2020" nun auf der Weiter- und Neuentwicklung der Vereinsangebote für Zielgruppen mit besonderem Inklusions- und Integrationsbedarf. Foto: LSB/iStockAb Donnerstag, 17. August, können sich die Sportvereine der Metropolregion Rhein-Neckar wieder für eine Teilnahme an der Initiative „Sportverein 2020“ bewerben. Das erneute Engagement des Impulsgebers BASF SE ermöglicht die Fortsetzung der zwischen 2014 und 2016 erfolgreich etablierten Initiative zur Unterstützung der Angebotsentwicklung in Sportvereinen. Dabei wird mit einer neuen Schwerpunktsetzung ein neues Kapitel der Initiative aufgeschlagen: Ab 2017 bis 2020 liegt der Fokus von Sportverein 2020 nun auf der Weiter- und Neuentwicklung der Vereinsangebote für Zielgruppen mit besonderem Inklusions- und Integrationsbedarf.

    Weiterlesen

LSB: Vortrag Prof. Dr. Froböse am 20. Juni in Mainz

Das habe ich beim Sport gelernt

Mit dem 2. Bildungsevent des rheinland-pfälzischen Sports fällt nun auch der Startschuss für die gleichnamige Bildungskampagne in Rheinland-Pfalz. Ziel wird es sein, mit einer Reihe von Veranstaltungen und Maßnahmen den organisierten Sport als einen der größten Bildungsanbieter und -partner zu etablieren und das Bild des Sports in den Köpfen der Gesellschaft zu verändern.
Diese gemeinsame Initiative von Landessportbund (LSB), den regionalen Sportbünden Rheinland, Pfalz und Rheinhessen, der LSB-Sportjugend und dem Bildungswerk des LSB wird uns alle in den nächsten Jahren begleiten, mit verschiedenen Sportmotiven und passenden Aussagen wie „Haltung zeigen“ oder „Entscheidungen treffen“, eben, Das habe ich beim Sport gelernt. Wir wollen damit aber auch die Organisation nach innen stärken, indem wir die in den Fokus rücken, die unsere Sportlerinnen und Sportler tagtäglich weiterentwickeln, nämlich unsere zigtausend qualifizierten Übungsleiter/innen und Trainer/innen. Haben auch Sie eine gute Idee, teilen Sie uns diese gerne mit!

Zum Start am 20. Juni 2017 in Mainz begrüßt der rheinland-pfälzische Sport den bekannten Sportwissenschaftler, Buchautor und TV-Experten Prof. Dr. Ingo Froböse. Sein Vortrag soll uns aufzeigen, was den Lernort Sportverein so einzigartig und unverzichtbar macht für unsere Entwicklung und zwar in allen Phasen unseres Lebens. 

Wir laden Sie ganz herzlich ein, dabei zu sein. Stellen Sie Fragen und diskutieren Sie mit uns und Prof. Froböse.

Prof. Froböse steht nach seinem Vortrag gerne auch für eine Buchsignierung zur Verfügung.

Termin und Weitere Infos...

Termin:
Dienstag, 20. Juni 2017, 18 – ca. 20.30 Uhr
(Einlass ab 17.15 Uhr)

Ort:
Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim, Neue Mensa
An Schneiders Mühle 1

Weitere Infos und Anmeldungen:
Nimmt der Landessportbund Rheinland-Pfalz per Mail an i [PUNKT] klempan [AT] lsb-rlp [PUNKT] de entgegen.

Gebühr:
15 Euro (inkl. kleinem Imbiss)

Bitte überweisen Sie den Betrag unter Angabe Ihres Vor- und  Nachnamens und des Kennwortes „Vortrag Froböse“ auf das  Konto des Landessportbundes Rheinland-Pfalz in Mainz
IBAN: DE73 5505 0120 0000062141. Erst mit dem Zahlungseingang wird Ihre Anmeldung verbindlich und gelistet für den Einlass. Sie erhalten ebenfalls per Mail Ihre Anmeldebestätigung.

Anerkennung:
Die Veranstaltung wird mit 3 Lerneinheiten zur Verlängerung der ÜL, JL und VM-Lizenz anerkannt.


Zur Person Prof. Dr. Ingo Froböse

...geboren 1957 in Unna, ehemaliger deutscher Vizemeister im Sprint, studierte Sport (Diplom) an der Deutschen Sporthochschule Köln. Es folgten die Promotion 1986 und Habilitation 1993. Heute ist er Universitätsprofessor für Prävention und Rehabilitation an der Deutschen Sporthochschule Köln, wo er auch das Zentrum für Gesundheit leitet. Er ist Sachverständiger des Bundestags für Prävention, und ist für mehrere Krankenkassen als wissenschaftlicher Berater zur Gesundheitsvorsorge tätig. Der bekannte Sportwissenschaftler und Buchautor (z.B. „Volkslaufbuch, „Power durch Pause“ oder „Das Leben kann so einfach sein“) ist ständiges Mitglied im Expertenteam namhafter Zeitschriften, u.a. Stern gesund leben, Fit for Fun, Vital, GQ, Mens Health und ist auch im Fernsehen (aktuell im ARD-Morgenmagazin) ein gefragter Gast.

Drucken E-Mail